World Tour

Schwieriger Start in den ersten Grand Slam

By

on

Der erste Tag des ersten Grand Slams des Jahres in Baku endet für Österreichs Judoka früh. Ludwig Paischer muss sich bis 60 kg nach einem Auftaktsieg im Achtelfinale geschlagen geben. Tina Zeltner lässt bis 57 kg in ihrem ersten Kampf eine große Chance am Boden aus.

Tina Zeltner bekam die Französin Helene Receveaux in den Würgegriff, war sichtbar voll unter dem Kinn. Die Französin schaffte es jedoch, nicht abzuklopfen. Wenig später legt sich die Niederösterreicherin mit einem mangelhaft angesetzten Opferwurf selbst in den Festhalter, der nach einer nur kurzfristigen Befreiung zum Ippon für Receveaux führte.

„Schade, dass sie diese Situation nicht nutzen konnte“, meinte Damen-Nationaltrainer Marko Spittka. „In bedrängter Position hat sie dann auf alte Bewegungsmuster zurückgegriffen. Wir werden beim kommenden Trainingslager in Japan an den Reserven arbeiten.“

Paischer unterliegt späterem Sieger

Ludwig Paischer wurde zum Auftakt gegen den Madagassen Janeiro Chan Ling seiner Favoritenrolle vollauf gerecht. Der Salzburger machte mit einem Opferwurf (Sumi-gaeshi) sowie einem folgenden Armhebel vorzeitig alles klar.

Im Achtelfinale hatte Paischer aber mit dem links auslegenden Kasachen Rustam Ibrayev Probleme. Der 23-jährige Asiate ging durch ein Waza-ari für Opferwurf (Sumi-gaeshi), den er mit einem angetäuschten Innenschenkelwurf vorbereitete, in Führung. Die Entscheidung erfolgte rund eine Minute vor dem Ende, als Ibrayev mit einem links eingedrehten Innenschenkelwurf einen Ippon warf. Der Kasache gewann im Anschluss das Turnier.

„Als Lupo seinen Griff hatte, konnte er ihn unter Druck setzen“, kommentierte Herren-Coach Patrick Rusch. „Wir müssen an seinem Angriffsverhalten arbeiten, damit er den Gegner öfters zu Fehlern zwingt.“

Am Wochenende gehen mit Kathrin Unterwurzacher, Magda Krssakova (beide bis 63 kg/Sa.), Bernadette Graf (bis 70/Sa.), Marcel Ott (bis 81/Sa.) und Daniel Allerstorfer (über 100/So.) fünf weitere ÖJV-Kämpfer in Baku auf die Matte. Sabrina Filzmoser und Hilde Drexler lassen den Grand Slam aus. Sie legen den Vorbereitungs-Fokus lieber auf das World-Tour-Masters am 23. und 24. Mai in Rabat (MAR).

>> Ergebnisse

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login