World Tour

Krssakova gewinnt Grand Prix in Tiflis – Unterwurzacher Dritte

on

Magdalena Krssakova (-63 kg) feierte beim Grand Prix in Tiflis (GEO) ihren ersten Turniersieg auf World-Tour-Ebene. Kathrin Unterwurzacher (ebenso -63 kg) komplettierte als Dritte das Topresultat aus österreichischer Sicht.

„Es war ein unglaublicher Tag für Magda, ein klasse Tag für Kathi! Die Leistungen waren eine tolle Bestätigung für das harte Camp in Japan. Auch der Sieg von Michaela Polleres beim European Cup in Athen letzte Woche zeigte das. Die Vorfreude auf kommende Aufgaben ist groß“, meinte Damen-Bundestrainer Marko Spittka nach dem Wettkampf.

Krssakova musste im Auftaktkampf zittern und entschied die Begegnung gegen die Weißrussin Daniela Kazanoi erst im Golden Score für sich. Im Viertelfinale fegte sie Kamila Badurova aus Russland mit Ippon von der Matte. Der Semifinal-Erfolg gegen Andreja Leski, die heuer bereits beim Grand Slam in Baku Zweite wurde, besiegelte schließlich den zweiten World-Tour-Podestplatz für Krssakova. Der Finalkampf gegen Unterwurzacher-Bezwingerin Edwige Gwend (ITA) hätte kaum spannender sein können: Nach wertungsloser regulärer Kampfzeit gelang der 23-Jährigen im Golden Score die entscheidende Wertung.

Auch die Weltranglisten-Dritte Kathrin Unterwurzacher startete mit Ippon-Siegen gegen Nuriyya Akhundova (AZE) und Diana Dzhigaros (RUS) optimal ins Turnier. Im Semifinale musste sich die Tirolerin Edwige Gwend beugen, nach einer Minute Kampfzeit platzte der Traum vom rein-österreichischen Finale. Im Kampf um Bronze hatte die Tirolerin gegen Kamila Badurova dank einer Ippon-Wertung das bessere Ende für sich. Für die Olympia-Siebente ist es bereits der 16. Podestplatz auf der World Tour.

Beide Athletinnen sind auch Teil des ÖJV-Aufgebots für die Europameisterschaften von 20. bis 23. April in Warschau, wo sie ihren Erfolgslauf hoffentlich fortsetzen können.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login