World Tour

Filzmoser Fünfte in Jekaterinburg

on

Sabrina Filzmoser hat beim Grand Slam im russischen Jekaterinburg am Freitag in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm Rang fünf erkämpft.

Die 38-Jährige kämpfte sich mit Erfolgen gegen Loredana Ohai (ROU) und Anastasiia Konkina (RUS) ins Viertelfinale. Gegen Konkina gelang der routinierten Oberösterreicherin eine Revanche für die Niederlage im EM-Bronzekampf 2018. In der Runde der letzten Acht unterlag Filzmoser der späteren Turniersiegerin Christa Deguchi mit Ippon. In der Hoffnungsrunde besiegte sie dann mit Daria Mezhetskaia wie schon in der zweiten Runde eine russische Kontrahentin mit Ippon. Im Kampf um Platz drei setzte sich am Ende die Japanerin Haruka Funakubo vorzeitig durch. Eine Top-7-Platzierung bei einem Grand-Slam-Turnier war Filzmoser zuletzt im Mai 2016 in Baku gelungen, wo sie es als Dritte auf das Podest geschafft hatte.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung unserer Grand Dame. Es ist zwar am Ende keine Medaille geworden, aber Sabrina hat das gesamte Turnier hervorragend gekämpft und nur einen gröberen Fehler gemacht, der dann im Kampf um Platz 3 entscheidend war. Ihre mentale Stärke hat sie heute wieder gezeigt“, erklärte Damen-Bundestrainer Marko Spittka. Am Samstag und Sonntag sind aus österreichischer Sicht noch Magdalena Krssakova (-63 kg), Michaela Polleres (-70 kg), Bernadette Graf (-78 kg), Laurin Böhler, Aaron Fara (beide -100 kg), Daniel Allerstorfer und Stephan Hegyi (beide +100 kg) im Einsatz.

Foto: Roland Marx

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login