slider

Dritter Podestplatz für Allerstorfer

on

Tashkent ist ein guter Boden für Daniel Allerstorfer: nach seinem zweiten Platz beim Grand Prix letztes Jahr reichte es auch heuer für eine Medaille, mit dem 3.Platz von Astana 2014 die dritte Medaille auf der Wordtour (Grand Prix´s, Grand Slams, Worls Masters und Weltmeisterschaften).
Dabei war seine Auslosung alles andere als leicht. Im ersten Kampf traf er auf Andrey Volkov (RUS), gegen den er heuer beim Grand Prix in Zagreb das Nachsehen hatte. Diesmal blieb Daniel mit Yuko erfolgreich. Im Viertelfinale war Maciej Sarnacki (POL) sein Gegner. Bisher stand es 0:2 für Sarnacki, seit heute nur mehr 1:2 aus Sicht Allerstorfers. Ein Hansukumake (Disqualifikatin) gegen Sarnacki für Beinfassens beendete den Kampf.
Das Semifinale war die gleiche Paarung wie das Finale 2014: Teemulen Battulga (MGL) gegen Daniel Allerstorfer. Trotz gutem Kampf von Daniel war das Ergebnis das gleiche wie 2014, eine Niederlage. Im Bronzemedaillenkampf stand Daniel dem Lokalmatador Elyor Masharipov (USB) gegenüber. Erließ seinem Gegner in einem taktisch geführten Kampf, in dem er aber auch die besseren Szenen hatte, keine Chance und gewann die Bronzemedailler mit 2 Shido.

Für den Österreichischen Starter -100 kg, Christoph Kronberger, war in der ersten Runde Endstation: er musste sich dem Kasachen Viktor Demyanenko mit Ippon geschlagen geben.

About ÖJV Office

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login