Erwachsenen

Wenn Teddy zum Randori bittet

By

on

ÖJV-Quartett hält bei OTC in Nymburk die rot-weiß-roten Fahnen hoch und fiebert mit besonderer Vorbereitung in den Beinen den Staatsmeisterschaften am Samstag in Klagenfurt entgegen.

Ludwig Paischer, Laurin Böhler, Christoph Kronberger und Daniel Allerstorfer nutzten das Olympic Trainings Camp (OTC) im tschechischen Nymburk, bei denen sie aus rund 400 männlichen Klasse-Athleten wählen konnten. „Ein sehr starkes Feld, das die vier gut ausgenützt haben“, war Nationaltrainer Bela Riesz mit der Performance zufrieden.

otc-nymburk-2015-allerstorfer-riesz-boehler-kronberger-paischerKleines Highlight der drei Trainingstage: Allerstorfers Randori mit Teddy Riner. Wie das ablief? „Naja, es hat sich herausgestellt, dass Riner doch nicht umsonst siebenfacher Weltmeister ist“, schilderte der Coach gewohnt diplomatisch.

„Aber als Dani bei einem Ringkampf einen O-uchi-gari versucht hat – da hat er dann doch kurz gewackelt.“ Zweifellos fiel das Randori mit dem französischen Superstar, welches das erste für Allerstorfer war, unter die Kategorie Ehre.

Mit Blick auf die Staatsmeisterschaften ergänzte Riesz: „Alle vier sind verletzungsfrei durchgekommen und werden somit bestens vorbereitet in Klagenfurt an den Start gehen.“

 

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login