Weltmeisterschaft

Graf verpasst Finalblock knapp

on

Bernadette Graf hat am Freitag bei den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm den Einzug ins Viertelfinale und damit eine Platzierung knapp verpasst. Die Tirolerin schied im Achtelfinale aus.

Bernadette Graf (JZ Innsbruck), die in Budapest ihr erstes Großereignis in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm bestritten hat, startete souverän ins Turnier. Die Tirolerin ging in der ersten Runde gegen Diana Brenes aus Costa Rica rasch mit Waza-ari in Führung und verließ schließlich frühzeitig als Siegerin die Matte, nachdem ihre Kontrahenten aufgrund der dritten Shido-Bestrafung disqualifiziert wurde. Der Achtelfinalkampf gegen die brasilianische Ex-Weltmeisterin und Olympia-Dritte von 2016, Mayra Aguiar, gestaltete sich lange Zeit offen. Rund 30 Sekunden vor Ablauf der Zeit gelang Aguiar allerdings eine Ippon-Wertung, die das Aus von Graf besiegelte. Ein Viertelfinaleinzug hätte gereicht, um im Finalblock vertreten zu sein. „Bernadette hat alles probiert und auch die Taktik eingehalten. Sie hat auf keinen Fall enttäuscht. Mit ihrem Einsatz bin ich sehr zufrieden“, bilanzierte Damen-Bundestrainer Marko Spittka.

Zum Abschluss der Einzelbewerbe steigen morgen drei österreichische Herren auf die Matte. Laurin Böhler (-100 kg, LZ Vorarlberg) trifft auf den dreifachen EM-Bronzemedaillengewinner Jevgenijs Borodavko aus Lettland. Stephan Hegyi (+100 kg, S.C. Hakoah) kämpft zum Auftakt gegen den Jordanier Mohammad Alrfooh. Gewichtsklassen-Kompagnon Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel), der als einziger der Herren bereits über WM-Erfahrung verfügt, startet mit einem Freilos und bekommt es in der zweiten Runde mit dem Bronzemedaillengewinner der WM 2015, Iakiv Khammo (UKR), zu tun. „Die Auslosung ist hart, aber die Jungen sind sehr motiviert und freuen sich einfach auf ihren Auftritt. Sie werden sich voll reinhauen“, ist Herren-Bundestrainer Patrick Rusch überzeugt.

 

Erstrundenbegegnungen der ÖJV-Judoka
Männer
-100 kg: Laurin Böhler – Jevgenijs Borodavko (LAT)
+100 kg: Daniel Allerstorfer – Freilos, Stephan Hegyi – Mohammad Alrfooh (JOR)

Zeitplan
Vorrunde jeweils ab 10 Uhr (außer Sonntag: 9 Uhr), Finalblock ab 16 Uhr

Samstag, 2. September 2017: Damen +78 kg, Herren -100 kg und +100 kg
mit Laurin Böhler, Daniel Allerstorfer, Stephan Hegyi
Sonntag, 3. September 2017: Mixed-Team-Bewerb

Live-Ergebnisse von den Weltmeisterschaften finden Sie unter www.ippon.org! Unter www.ippon.tv gibt es einen Livestream! ORF Sport + überträgt die Finalblocks jeweils live.

Foto: ÖJV/Carlos Ferreira

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login