Weltmeisterschaft

Graf im WM-Achtelfinale out – Herren-Duo unplatziert

on

Bernadette Graf ist am Dienstag bei den Judo-Weltmeisterschaften in Baku in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm im Achtelfinale ausgeschieden. Laurin Böhler und Aaron Fara (beide -100 kg) verloren in der zweiten bzw. ersten Runde.

Nach einem Freilos bezwang Bernadette Graf (JZ Innsbruck) bei ihrem zweiten Turnier nach langer Verletzungspause die Polin Beata Pacut aufgrund einer Waza-ari-Wertung im Golden Score. Im Achtelfinale ging die Tirolerin gegen die Japanerin Shori Hamada sogar mit Waza-ari in Führung, musste nach einem Festhaltegriff aber doch noch mit Ippon das Aus hinnehmen. „Man kann Bernadette überhaupt keinen Vorwurf machen. Sie hat stark gekämpft und die Vorgaben umgesetzt. Ich habe ein gutes Gefühl, dass sie in dieser Gewichtsklasse demnächst Top-Ergebnisse einfahren wird“, sagte Damen-Bundestrainer Marko Spittka. Graf war erst im Vorjahr von der 70er- in die 78er-Kategorie gewechselt.

Laurin Böhler (LZ Vorarlberg) feierte in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm einen Waza-ari-Auftaktsieg gegen den Ukrainer Danylo Hutsol. In Runde zwei kam gegen Mikita Sviryd aus Weißrussland nach einer Ipponwertung im Golden Score das Aus. In der selben Kategorie unterlag Aaron Fara (JC Wimpassing Sparkasse) in der ersten Runde dem Letten Jevgenijs Borodavko mit Waza-ari. „Laurin ist gegen den Weißrussen leider in den Würger geraten. Der Lette hat gegen Aaron taktisch alles richtig gemacht und ihn nicht an den Körper rangelassen“, schilderte Herren-Bundestrainer Patrick Rusch.

Am Mittwoch greift Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel) in der Kategorie über 100 Kilogramm an. „Dani ist ein Wettkampftyp. In seinem Pool kann jeder jeden schlagen“, so Rusch. Die Titelkämpfe gehen am Donnerstag mit dem Mixed-Teambewerb zu Ende, bei dem Österreich im ersten Duell auf Gastgeber Aserbaidschan trifft.

Foto: ÖJV/Oliver Sellner

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login