Weltmeisterschaft

Der Weg nach Tokio

on

Tokio wird für die Judoka in den nächsten Monaten gleich zweimal Schauplatz einer Großveranstaltung sein. Bei den diesjährigen Weltmeisterschaften werden die meisten Punkte für die Olympia-Qualifikation geben. Die Spiele steigen dann 2020 ebenso in einer der prestigeträchtigsten Judo-Wettkampfstätten der Welt, dem Nippon Budokan.

Insgesamt 386 Judoka werden im kommenden Jahr an den olympischen Wettkämpfen teilnehmen. Erstmals gibt es gleich viele Quotenplätze für Frauen und Männer. Pro Nation ist in jeder Gewichtsklasse nur ein Startplatz zu vergeben. Die Top 18 der bereinigten Rangliste mit Stichtag 25. Mai 2020 ergattern direkt einen Quotenplatz. Weitere 100 Athleten bekommen über die kontinentale Qualifikation die Gelegenheit zur Olympia-Teilnahme. Maßgeblich dafür ist eine eigene Reihung über Geschlechter und Gewichtsklassen hinweg. Maximal ein solches Olympia-Ticket kann pro Land erreicht werden.

Aus österreichischer Sicht hält man derzeit bei sechs imaginären Quotenplätzen. Michaela Polleres (-70 kg), Bernadette Graf (-78 kg), Sabrina Filzmoser (-57 kg), Magdalena Krssakova (-63 kg) und Stephan Hegyi (+100 kg) würden es aktuell über die direkte Qualifikation schaffen. Laurin Böhler (-100 kg) hält gegenwärtig einen imaginären Quotenplatz über die kontinentale Repräsentation. Shamil Borchashvili (-81 kg) ist als 30. derzeit knapp an einem möglichen Quotenplatz dran. In der Nähe von Startplätzen liegen derzeit auch Kathrin Unterwurzacher (-63 kg), Daniel Allerstorfer (+100 kg) und Aaron Fara (-100 kg). Rückt das Trio entscheidend nach vor, wäre eine interne Entscheidung zwischen ihnen und den rot-weiß-roten Gewichtsklassenkollegen notwendig.

Der Mixed-Teambewerb feiert in Tokio seine Olympia-Premiere. Um daran teilnehmen zu können, muss eine Nation auch in den entsprechenden Einzel-Gewichtsklassen qualifiziert sein. Dieses Kriterium erfüllen derzeit neben Gastgeber Japan elf weitere Nationen. Team Austria fehlen gegenwärtig Einzel-Qualifikationen in zwei Kategorien (Männer -73 kg und Männer -90 kg). Männer über 90 Kilogramm, sowie Frauen unter 57 Kilogramm, unter 70 Kilogramm und über 70 Kilogramm wären gegenwärtig im Aufgebot dabei. Der offene Spot bis 90 Kilogramm könnte von Shamil Borchashvili geschlossen werden. In der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm liegt Lukas Reiter derzeit als 76. am besten platziert.

Die Platzierungen der derzeit für Olympia qualifizierten ÖJV-WM-Kämpfer in der jeweiligen Gewichtsklassen-Rangliste der Olympia-Qualifikation – Zwischenstand

Rang AthletIn Kategorie Status
5. Michaela Polleres -70 kg derzeit qualifiziert
16. Stephan Hegyi +100 kg derzeit qualifiziert
18. Bernadette Graf -78 kg derzeit qualifiziert
22. Sabrina Filzmoser -57 kg derzeit qualifiziert
25. Magdalena Krssakova -63 kg derzeit qualifiziert
28. Laurin Böhler -100 kg derzeit qualifiziert (kontinental)

Foto: IJF/De Feliciantonio

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login