Erwachsenen

Marcel Ott erkämpft den fünften Platz

on

Beim Grand Prix von Qingdao rutschte Marcel Ott und die österreichische Mannschaft ganz knapp an einer Bronzemedaille vorbei . Hilde Drexler schied in der Vorrunde aus

-81 kg-Mann Marcel Ott stand kurz vor seinem größten Saisonerfolg. Er war nach 2 Minuten und 39 Sekunden mit einem Yuko in Führung, als seine Aufmerksamkeit kurz nachließ, und das nützte die Nummer 23. der Weltrangliste, der Mongole Otgonbaatar eiskalt aus. Er bückte sich unter den Österreicher, hob das Bein und damit den Körper des Wieners hoch, und drehte ihn in der Luft auf die Matte. Seoi-Nage Ippon. Zuvor wurde Marcel Ott schon mit einem Shido verwarnt. Nichtsdestotrotz eine saubere Lesitung des 26-Jährigen in Qingdao, was ihm auch viele Weltranglistenpunkte bescherte, ganz exakt 60 Punkte. Wenn man bedenkt, dass sein Rückstand auf eine Olympiaquote 100 Punkte betrug, ist dieser Punktezugewinn von Qingdao mehr als bedeutungsvoll.

Das Bronzematch erreichte der Wiener mit einem Sieg gegen den Argentinier Lucenti, den er nach nur 32 Sekunden Tatami-Zeit mit Ippon bezwang. Nachdem er in der ersten Runde einen Freilos hatte, war er damit schon im Poolfinale, wo er gegen den späteren Bronzemedaillisten, den Bulgaren Ivanov, nach einem (mit 1-1 Yukos) ausgeglichenen Kampf , in den letzten Sekunden mit Ippon verlor. Ott gab aber nicht auf, schlug in der Hoffnungsrunde den Uzbeken Imamov nach 27 Sekunden Ippon womit er sich eine positive Bilanz für diese Wochenende sicherte.

Weniger positiv fiel die Bilanz von Hilde Drexler in der -63 kg -Kategorie der Damen aus. Die Wienerin verlor ihren einzigen Kampf gegen die spätere Brozemedaillenträgerin Espinosa aus Kuba nach einem extrem intensiven und punktreichen Kampf, unglücklich mit Ippon, den sie bei vollem Risiko (es stand 1-2 Yukos zu Gunsten der Kubanerin) 11 Sekunden vor Schluss hinnehmen musste. Somit verabschiedete sich Hllde Drexler vorzeitig vom Turnier.

Es ist noch nicht alle Tage, Daniel Allerstorfer kommt wieder, und zwar morgen, keine Frage

Zu verfolgen alles auf Twitter: @JudoAustria

Mann/Frau beachte: 6 Stunden Zeitunterscheid

 

About ÖJV Office

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login