European Open

Wagner bei European Open in Sofia Fünfter

on

Christopher Wagner hat am Samstag bei den European Open in Sofia Platz fünf in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm belegt. Die vier weiteren österreichischen Starter blieben unplatziert. Am Sonntag greifen noch zwei ÖJV-Kämpfer ins Geschehen ein.

Südstadt-Athlet Christopher Wagner kämpfte sich mit einem Ippon-Sieg über den Bulgaren Dobromir Kalisterski und einem Waza-ari-Erfolg über Dmytro Kanivets aus der Ukraine ins Achtelfinale. Dort bezwang er den Russen Lasha Lomidze vorzeitig. Auch im Viertelfinale siegte der Kämpfer der Volksbank Galaxy Tigers gegen den Rumänen Marcel Cercea mit Ippon. Eine Niederlage musste Wagner im Halbfinale gegen Georgii Elbakiev aus Russland erst im Golden Score hinnehmen. Die Bronzemedaille blieb dem 20-Jährigen nach einer Ippon-Niederlage gegen einen weiteren Russen –  Oleg Babgoev – verwehrt. Herren-Nationaltrainer Bela Riesz war mit der Leistung von Wagner sehr zufrieden: „Christopher hat ein starkes Turnier gekämpft. Es hat nicht viel auf einen Podestplatz gefehlt.“ Sehr gelobt wurde auch die gute Zusammenarbeit mit Thomas Haasmann, der als Trainer mitgereist ist.

Kimran Borchashvili (-60 kg) besiegte in seinem Auftaktkampf den Franzosen Kamal Fikri im Golden Score. Im Achtelfinale musste er sich dem topgesetzten Aserbaidschaner Mehman Sadigov mit Ippon geschlagen geben. Die weiteren Kämpfer in der Klasse bis 73 Kilogramm konnten keinen Kampfsieg einfahren. Nach einem Auftakt-Freilos unterlag Adam Borchashvilli dem Rumänen Robert Florian Papp knapp mit Waza-ari. Mathias Czizsek (Südstadt) verlor gegen den Türken Murat Bektas im Golden Score. Driton Shala konnte zum Auftakt gegen Mickael Dubois aus Frankreich zwar eine Waza-ari-Wertung einfahren, ging nach einer Ippon-Wertung zugunsten seines Kontrahenten jedoch als Verlierer von der Matte. „Die Auftaktgegner hätten unbedingt besiegt werden müssen, um eine gute Platzierung zu erreichen. In zwei Wochen in Oberwart bleibt eine weitere Gelegenheit, sich zu behaupten“, so Riesz.

Am Sonntag ist Österreich in der bulgarischen Hauptstadt durch Nick Haasmann (-81 kg) und Johannes Pacher (-90 kg) vertreten.

Foto: EJU/Kostadin Andonov

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login