European Open

Sofia: Keine Platzierung am zweiten Tag

on

Einen Tag nach Platz fünf durch Christopher Wagner sind die österreichischen Judoka am Sonntag bei den European Open in Sofia unplatziert geblieben.

Johannes Pacher (-90 kg) hatte zum Auftakt ein Freilos und unterlag in der zweiten Runde dem Litauer Ramunas Diburys. Eine Waza-ari-Wertung zugunsten des Kontrahenten führte zur Niederlage des Südstadt-Sportlers. Nick Haasmann (-81 kg) bezwang zunächst Tigran Galstian aus Litauen im Golden Score, unterlag anschließend aber Srdjan Mrvaljevic aus Montenegro mit Ippon (3:2 Shido). Herren-Nationaltrainer Bela Riesz war bei beiden Athleten mit der Einstellung zufrieden. „Nick kommt nach einer langen Verletzungspause zurück, für ihn ist es wichtig, wieder in den Rhythmus zu kommen. Johannes hat leider zu verhalten begonnen und zu spät in den Kampf reingefunden“, so der Coach. Als Kampfrichter war Peter Lichtblau in Sofia im Einsatz.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login