European Open

ÖJV-Trio bei European Open in Cluj in Top 7

on

Gleich drei österreichische Damen haben am Samstag bei den European Open in Cluj eine Top-7-Platzierung erkämpft. Mara Kraft (-48 kg) und Asimina Theodorakis (-57 kg) wurden Fünfte, Olivia Taroncher (-52 kg) Siebente.

Kraft kam nach zwei Erfolgen gegen Elizaveta Stepanova (RUS) und Vanesa Godines Aleman (CUB) sowie einer Niederlage gegen Alexandra Pop (ROU) in die Hoffnungsrunde. Mit einem Waza-ari-Sieg gegen Kimberley Renicks schaffte sie den Einzug in den Kampf um Platz drei. Den Podestplatz schnappte sich dann aber knapp Leyla Aliyeva aus Aserbaidschan aufgrund einer Waza-ari-Wertung.

Einen ähnlichen Verlauf nahm das Turnier auch für Theodorakis. Sie startete mit Golden-Score-Siegen über Ibolya Siroki (HUN) und Carla Ubasart Mascaro (ESP) in den Wettkampf und unterlag dann der Deutschen Ines Beischmidt. In der Hoffnungsrunde gelang Theodorakis ein Ippon-Sieg gegen Johanna Müller (GER). Im Bronzekampf war es mit Ichinkhorloo Munkhtsedev abermals eine Aserbaidschanerin, die sich durchsetzen konnte.

Taroncher gelangen zwei Siege im Golden Score gegen Cristina Blanaru (ROU) und Penelope Bonna (FRA). Die beiden darauffolgenden Kämpfe gegen Reka Pupp (HUN) und Verena Thumm (GER) verlor die Österreicherin jeweils mit Ippon. Lisa Dengg (-48 kg), Kimran Borchashvili (-66 kg), Wachid Borchashvili (-73 kg) und Herbert Wicker (-73 kg) blieben unplatziert.

„Für Asimina und Olivia waren es die ersten Platzierungen auf diesem Niveau. Sie konnten damit die letzten Ergebnisse auf Europacup-Level bestätigen. Mara holte ihren dritten fünften Platz bei einem European-Open-Turnier. Alle vier Damen haben wirklich starke Kämpfe geliefert. Was mich heute begeistert hat, war die Einstellung und der Wille der Mädels. Alle haben 100 Prozent Einsatz gezeigt und gute Leute geschlagen“, schilderte Trainer Martin Grafl.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login