European Cup

Bratislava: Podestplätze für Lechner, Tanzer und Borchashvili

on

Drei Podestplätze haben Österreichs Judoka am Samstag beim European-Cup-Turnier in Bratislava erkämpft. Susanne Lechner (-63 kg) und Katharina Tanzer (-48 kg) holten jeweils Platz zwei, Wachid Borchashvili wurde in der Kategorie bis 66 Kilogramm Dritter. 

Katharina Tanzer kämpfte sich mit einem Ippon-Erfolg über die Ukrainerin Ilona Tkachova und einem Waza-ari-Sieg gegen Mallaurie Mercadier (FRA) sowie einem weiteren vorzeitigen Sieg gegen die Russin Elizaveta Stepanova ins Finale. Im Kampf um den Turniersieg hatte Daria Pichkaleva (RUS) mit Waza-ari das bessere Ende für sich. Susanne Lechner hatte die Polin Joanna Milej, die Kroatin Ana Kokeza und Vanessa Machnicka (POL) besiegt, bevor sie im Semifinale nach fast zehn Minuten Kampfzeit im Golden Score gegen die Italienerin Martina Greci gewann. Im Finale unterlag sie Inbal Shemesh aus Israel vorzeitig.

Wachid Borchashvili feierte auf dem Weg ins Halbfinale einen Ippon-Sieg gegen Mark Cseh (HUN) und Waza-ari-Erfolge gegen Mattia Miceli (ITA) und Lukasz Golus (POL). In der Vorschlussrunde folgte gegen den Russen Mirzoisusuf Gafurovs seine einzige Niederlage. Den Kampf um Platz drei gewann Borchashvili gegen Lukasz Kielbasinski aus Polen nach zweieinhalb Minuten mit Ippon.

Sein Bruder Kimran erreichte in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm ebenso wie Olivia Taroncher (-57 kg) Rang sieben. WM-Starter Christopher Wagner (-73 kg) verpasste die Top 7 um einen Kampfsieg. Der Südstadt-Sportler wurde ebenso wie Herbert Wicker (-73 kg) in der offiziellen Wertung an der neunten Stelle geführt. Als Kampfrichter sind Roland Poiger und Andreas Bernhofer in der slowakischen Hauptstadt dabei.

Am Sonntag bestreitet Bernadette Graf (-78 kg) ihr Wettkampf-Comeback. Auch Daniel Allerstorfer (+100 kg) nutzt das Turnier in der Slowakei als Generalprobe für die anstehenden Weltmeisterschaften in Baku.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login