Erwachsenen

Hongkong: Zwei dritte Plätze für ÖJV-Damen

on

Katharina Tanzer (-48 kg) und Susanne Lechner (-63 kg) haben am Samstag bei den Asian Open in Hongkong aus österreichischer Sicht für zwei dritte Plätze gesorgt. Mara Kraft (-48 kg) wurde Fünfte. 

Tanzer besiegte zunächst Lei Cheng aus Macau und Jun-Ying Gao (TPE). Im Semifinale unterlag sie der späteren Zweitplatzierten Shushila Devi Likmabam aus Indien mit Ippon, ehe sie sich im Kampf um Platz drei gegen Dita Ananda aus Indonesien vorzeitig durchsetzte. „Katharina hat heute die größte Leistung geboten. Obwohl sie krank war, hat sie einen Podestplatz erkämpft. Hut ab vor der Leistung“, schilderte Damen-Nationaltrainer Matthias Karnik.

Susanne Lechner bezwang auf dem Weg zu ihrem ersten Open-Podestplatz in der ersten Runde Sierra Tanner (CAN) mit Waza-ari. Einer Niederlage gegen Junxia Yang (CHN) ließ sie in der Hoffnungsrunde einen Erfolg über Chun Csieh Chu (TPE) folgen. Platz drei fixierte sie schließlich mit einem Ippon-Sieg gegen Sunjidmaa Tsog-Ochir aus der Mongolei. „Susanne hat nur gegen die Siegerin des Grand Prix in Den Haag verloren. Im Kampf um Platz drei hat sie eine sehr gute Leistung gezeigt“, so Karnik.

Mara Kraft (-48 kg) verpasste als Fünfte nur knapp einen Podestplatz. Im Kampf um den dritten Rang unterlag sie Jun-Ying Gao (TPE) mit Ippon. „Mara hat im Semifinale gegen die spätere Siegerin verloren. Im Bronzekampf war sie sogar schon in Führung, hat dann aber noch verloren“, sagte der Coach. Asimina Theodorakis (-57 kg) und Lisa Dengg (-48 kg) verloren jeweils ihre Auftaktkämpfe. „Asimina war nicht in der Form, in der wir sie kennen. Lisa ist einem starken Los zum Opfer gefallen“, meinte Karnik. „Alles in allem sind wir mit dem Ergebnis zufrieden. Die Athletinnen sind auf dem richtigen Weg“, lautete das Resümee.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login