2.Bundesliga

Shiaido rockt die 2. Bundesliga

By

on

Die Shiaido-Fans stehen hinter ihrem Team

Judoteam SHIAI-DO Union Thermenregion – ESV Sanjindo Bischofshofen 9 : 4(4 : 2) – Vor imposanter Kulisse im Wiener Neudorfer Festsaal beendet Aufsteiger Shiaido die Saison 2011 mit einem klaren Sieg gegen Bischofshofen. „Fighting Captain“ Michael Mayerhofer hatte alle Hebel in Bewegung gesetzt um die Halle fürs Saisonfinale nochmal richtig voll zu kriegen – und die Gäste aus dem Pongau sahen sich tatsächlich eine Fangemeinde gegenüber, die lautstark singend, bewaffnet mit Schals und Transparenten und mit toller Kriegsbemalung ihre Mannen nach vorne peitschten. Die Salzburger, die mit einem Sieg die rote Laterne noch an Leibnitz 2 übergeben hätten können wehrten sich tapfer,waren letzendlich aber ohne Chance. Trainer-Haudegen Rupert Krreuzberger: „Fantastisch was die Niederösterreicher hier auf die Beine gestellt haben – da kann man nur gratulieren. Für uns ist die Saison von Anfang an nicht gelaufen, wir greifen aber nächstes wieder an“.

Die Niederösterreicher haben nun in Hinblick auf die Endplatzierung vorgelegt. Sollte Flachgau 2 in Innsbruck nicht gewinnen, landet der Aufsteiger sensationell auf Platz 3. Sollten die jungen Strasswalchner gegen Birkfellner und Co gewinnen, beendet Shiaido die erste Saison in der 2. Bundesliga auf Platz 4.

In der zweiten Begegnung des Abends siegt Gallneukirchen gegen Leibnitz 2 mit 7:6. Die Oberösterreicher beenden die Saison 2011 entweder auf Platz 5 oder 6 (je nachdem wie Innsbruck am Samstag kämpft). Leibnitz 2 belegt Platz 7 in der Abschlusstabelle.

Am Samstag folgt das Duell um den Meistertitel in Vöcklabruck.

About mpoiger

You must be logged in to post a comment Login