2.Bundesliga

Leibnitz steht im Finale

By

on

Das Halbfinale in Leibnitz zwischen Leibnitz und Flachgau 2 endet mit einem klaren 9:4 Sieg für die Südsteirer. Die Leibnitzer führten gegen ersatzgeschwächte Salzburger nach dem ersten Druchgang mit 6:1, und brachten dann den Sieg trotz Aufholjagd der stärker werdenden Truppe von Flo Rinnerthaler sicher über die Runde. Die Mannschaft von Norbert Wiesner steht somit im Finale der 2. Judo Bundesliga.

Die Kämpfe im Überblick:

-60kg Hödl gewinnt gegen Mückisch mit Ippon für Abtaucher 1:0
-66kg Filimon gewinnt mit Yuko gegen Pölzleithner 2:0
-73kg Ribitsch schlägt Spitzer mit Ippon für Tani Otoshi 3:0
-81kg Ogertschnig gewinnt nach umstrittener Wazaari-Wertung gegen Pichler  4:0
-90kg Legionär Marijanovic aus Kroatien siegt gegen Strasser mit Wazaari 5:0
-100kg Brunner besiegt Lokalmatador Bertagnoli mit Yuko 5:1
+100kg Ackerl siegt gegen den angeschlagenen Binder mit Ippon für Seoi Nage  6:1

-60kg Unger gewinnt gegen Hofmann mit Ippon 7:1
-66kg Pölzleithner gewinnt gegen Filimon mit Yuko 7:2
-73kg Spitzer siegt gegen Ackerl T. mit Ippon für Seoi Nage 7:3
-81kg Pichler besiegt Ogertschnig mit Ippon für einen spektakulären Harai Goshi 7:4
-90kg Im spannendsten Kampf des Abends geht Flo Strasser gegen den starken Leogionär Marijanovic mit Wazaari in Führung. Der Kroate erzielt dann ebenfalls Wazaari für Osoto Gari. Schlussendlich endet der Kampf mit Unentschieden. 7:4
-100kg Ebenfalls packend verläuft der Kampf zwischen Thomas Brunner und Martin Bertagnoli. Der junge Salzburger, Starter bei der EM U20 liefert dem um knapp 20 kg schwereren Bertagnoli lange einen beherzten Kampf, muss sich aber letztendlich mit Ippon geschlagen geben.  8:4
+100kg Ackerl siegt gegen den angeschlagenen Binder 9:4
 

About mpoiger

You must be logged in to post a comment Login