2.Bundesliga

2. Bundesliga: Knappe Ergebnisse und tolle Stimmung

on

haas1UJZ Mühlviertel II und ASV-ÖGJ Salzburg/Puch führen ungeschlagen die Tabelle der  2. Bundesliga an

Das Salzburger Derby zwischen ASV-ÖGJ und UNION Flachgau 2 geht  mit einem knappen 7:6 Erfolg an die ASKÖ-Sportler rund um Kämpfer/Trainer Sven Helbing. Peter Kirchmaier (2), Thomas Kirchmaier (2), Helbing (2) und  Haas (1) siegten dabei für die Heimmannschaft. Für die Straßwalchner punkteten Alexander Kurzweil (2), Felix Schirnhofer (2) und Josef Binder (2).  Der ASV-ÖGJ bleibt damit  noch ungeschlagen und liegt Punktegleich hinter UJZ II am 2. Platz der Tabelle.
Der ebenfalls ungeschlagene Tabellenführer aus dem Mühlviertel schlug das LZ Innsbruck in Wattens mit 8:6. EM-Starter Franz Birkfellner (2), Daniel Mallaun (2), Robert Mallaun (1) und Michael Reichel (1) siegten dabei für die Tiroler. Für das UJZ II waren  Gregor Brandtner (2), Shala Driton (2), Martin Dobesberger (2) und Simon Hofer (2) erfolgreich. Innsbruck bleibt damit ebenso ohne Punkte wie die zweite Mannschaft von SU Noricum Leibnitz. Die Steirer verloren zu Hause gegen Sanjindo Bischofshofen mit 6:8 und halten somit vorerst die „rote Laterne" am Tabellenende. Die siegreichen Kämpfer in der Sporthalle von Gralla waren für Leibnitz Muhamed Mujadzic (2), Georgi Ossiaschwilli (1), Markus Schreiber (1), Thomas Ackerl (1) und Gernot Fröhlich (1). Markus Reiter 2, Stefan Gruber (2), Anton Wicker (1), Andreas Lainer (1), Stefan Jetzbacher (1) und Patrick Serra (1) holten für Bischofshofen die Punkte.
Spannung bis zur letzten Sekunde gab es bei der Begegnung zwischen PSV Salzburg und dem SV Gallneukirchen. Florian Kronschläger
entschied den letzten Kampf des Abends gegen  Martin Mairhofer erst 10 Sekunden vor Kampfende und sorgte so für zwei Tabellenpunkte für seinen PSV. Zuvor hatte der junge Andreas Tiefgraber mit seinem Sieg gegen Florian Schlader die Aufholjagd nach einem 3:4 Rückstand im ersten Durchgang eingeleitet. Kronschläger (2), Obermaier (2), Schvarcz (2) und Tiefgraber (1) sowie Reisinger (2), Klambauer (2), Trudenberger (1) und Schlader sorgten für die Siegpunkte ihrer Teams.

About Hans-Peter Zopf

You must be logged in to post a comment Login