Bundesliga

Volksbank Galaxy Tigers bleiben an der Spitze

on

Die Volksbank Galaxy Tigers bleiben nach einem Auswärtssieg in der fünften Runde der österreichischen Judo-Bundesliga gegen das UJZ Mühlviertel Tabellenführer. Siege gab es auch für die JU Raiffeisen Flachgau und das LZ Multikraft Wels.

Der Titelverteidiger besiegte am Samstag die Mühlviertler am Ende mit 8:6 (Detailbericht). Dabei waren die Hausherren nach dem ersten Durchgang sogar mit 5:2 voran gelegen. Kampfsiege von Nikolas Rechberger, Samuel Gaßner, den Legionären Marcus Nyman und Mathias Madsen, sowie Rainer Binder seitens der Mühlviertler standen zur Halbzeit nur zwei Erfolgen durch Stefan Kudera und Nick Haasmann gegenüber. Das UJZ machte im zweiten Durchgang in Person von Nyman allerdings nur mehr einen Punkt. Yanislav Gerchev, Tatsuto Shima, Mathias Czizsek, Nick Haasmann, Johannes Pacher und Sebastian Schneider drehten die Begegnung mit ihren Kampfsiegen. Die Perchtoldsdorfer haben in der Tabelle nun mit acht Punkten zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Verfolger, den JC Wimpassing Sparkasse. Die Niederösterreicher waren in der fünften Runde kampffrei.

Das Salzburger Duell zwischen der JU Raiffeisen Flachgau und der JU Raika Pinzgau endete am Freitag mit 10:4 (Detailbericht). Vache Adamyan, Daniel Herzog, Randolf Stangl, Piotr Kuczera und Christian Pichler gewannen für die Flachgauer jeweils beide ihrer Kämpfe. Bei den Pinzgauern sorgten Matej Poliak und Christoph Mayer mit je zwei Erfolgen für die vier Zähler. Mit dem Sieg verbesserten sich die Flachgauer in der Tabelle zwischenzeitlich auf Rang drei.

Einen 8:6-Heimsieg feierte das LZ Multikraft Wels am Freitag im Aufeinandertreffen mit Aufsteiger ESV Sanjindo. Kimran Borchashvili, Wachid Borchashvili, Krisztian Toth und Gabor Ver (je 2) holten die entscheidenden Punkte für die Welser. Einzelsiege von Alon Aharon, Thomas Scharfetter (je 2), Herbert Wicker und Raphael Zippusch (je 1) reichten den Bischofshofnern nicht, um einen Punkt für die Grunddurchgangs-Tabelle aus Oberösterreich zu entführen. Die Welser rangieren vorerst an der fünften Stelle der Grunddurchgangs-Tabelle. Die Begegnung zwischen dem LZ Multikraft Wels und ESV Sanjindo wird im Bundesliga-Magazin auf ORF Sport + zu sehen sein. Das Duell zwischen der JU DynamicOne und ASKÖ Reichraming wird am kommenden Samstag nachgetragen.

In der vierten Runde der zweiten Bundesliga besiegte Tabellenführer WAT Stadlau vor Heimpublikum SU Noricum Leibnitz mit 10:4 (Detailbericht). Union Kirchham gewann auswärts gegen Union Graz 11:3, WSG Swarovski Judo Wattens blieb zuhause gegen die Vienna Samurai mit 8:6 siegreich. Zwei Punkte für die Tabelle ergatterte auch das UJZ Mühlviertel 2 dank eines 9:5-Sieges gegen das momentane Schlusslicht PSV Salzburg.

Einen Führungswechsel gab es in der Damen-Bundesliga. Titelverteidiger JC Wimpassing Sparkasse gewann beim ersten Auftritt in der neuen Saison auswärts gegen das Team Wien 9:5 und löste die Wienerinnen damit an der Tabellenspitze ab. Auf Rang drei liegt derzeit ESV Sanjindo, Vierte sind die Damen des UJZ Mühlviertel.

Foto: UJZ/Christian Fidler

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login