Bundesliga

Heißer Kampf um Final-Four-Tickets

on

Zwei Runden vor Ende des Grunddurchganges herrscht in der österreichischen Judo-Bundesliga ein dichtes Gedränge um die Tickets für das Final Four in Gmunden.

Am komfortabelsten ist die Ausgangslage für Titelverteidiger Volksbank Galaxy Tigers. Der Serienmeister liegt ohne Punkteverlust an der Spitze der Tabelle und wird das Final Four als Grunddurchgangssieger in Angriff nehmen. Am Freitag (20 Uhr) empfangen die Perchtoldsdorfer die momentan drittplatzierte JU Raiffeisen Flachgau. Mit einem überraschenden Sieg dürften die Gäste wohl für das Finalturnier planen, allerdings wären die Final-Four-Chancen auch im Fall einer Niederlage intakt. Vergangenes Wochenende gelang den Flachgauern ein unerwarteter Sieg gegen Vizemeister JC Wimpassing Sparkasse. Die Tigers siegten auswärts gegen LZ Multikraft Wels 11:3.

Die Welser gastieren am Freitag (20 Uhr) bei der JU Raika Pinzgau. Auf einen Final-Four-Platz fehlt dem Auswärtsteam, das derzeit an fünfter Stelle rangiert, nur ein Zähler. In sechs Saisonbegegnungen gingen die Welser dreimal als Sieger von der Matte, dazu kommen ein Remis und zwei Niederlagen. Die Rauriser haben bis dato ein Unentschieden aus der Begegnung mit Aufsteiger ESV Sanjindo zu Buche stehen. Sie liegen momentan am Tabellenende.

ESV Sanjindo empfängt am Samstag (18 Uhr) die JU DynamicOne, die ebenso wie das LZ Multikraft Wels noch Chancen auf das Final Four hat. Nachdem DynamicOne in der neunten Runde auf den Meister trifft, heißt es gegen den Aufsteiger in Bischofshofen wohl: Verlieren verboten. Die Hausherren holten in der laufenden Saison bisher zwei Unentschieden, sie sind aktuell an der achten Position der Tabelle vorzufinden.

Die Begegnung zwischen dem JC Wimpassing Sparkasse und dem UJZ Mühlviertel war auf Ende September vorgezogen worden und endete mit 8:6 für die Gastgeber. ASKÖ Reichraming ist in der achten Runde kampffrei.

In der zweiten Liga kommt es am Wochenende zum Showdown um den Meistertitel. WAT Stadlau führt die Tabelle mit zehn Zählern vor der punktegleichen Union Kirchham an. Die Stadlauer empfangen die WSG Swarovski Judo Wattens. Zur selben Zeit trifft Kirchham zuhause auf UJZ Mühlviertel 2. SU Noricum Leibnitz gastiert beim PSV Salzburg und Union Graz bekommt es mit den Vienna Samurai zu tun. Alle Begegnungen finden am Samstag um 17 Uhr statt.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login