1.Bundesliga

Wiener Derby endet mit Favoritensieg

By

on

Der EM-7. Gabor Geier in Action (Foto: Michael Schröckenfuchs)

Volksbank Galaxy Judo Tigers – Judoclub Vienna Samurai  10 : 2  (5 : 1)  –  Mit einem klaren Heimsieg endet das diesjährige Wiener Derby zwischen dan Galaxytigers und den Samurais. Vor toller Kulisse im Galaxytigers Sportzentrum sorgten die Mannen von Thomas Haasmann  rasch für klare Verhältnisse. Christian Stadlbauer konnte zwar im zweiten Kampf durch seinen Sieg über Staatsmeister Alex Weichunger auf Unentschieden stellen, allerdings dann legten die Tiger richtig los und zogen punktemäßig auf und davon. Schlussendlich sollte es nur zwei Punkte für die Samurais werden, beide erzielt durch Christian Stadlbauer, der auch im zweiten Durchgang Alex Weichinger besiegen konnte. Neben den zwei Punkten konnte Christoph Radlherr und Christian Zacher zumindest ein Unentschieden erkämpfen. Weiterhin unbesiegt bleibt Marcel Ott, der zwar in Durchgang zwei von Markus Moser voll gefordert wurde, nun aber mit 13 Siegen in 13 Kämpfen die Kämpferstatistik klar anführt. Ebenfalls siegreich für das Heimteam waren Amado Lazea (2), Stefan Kuciara (1), Manuel Reichmann (1), Julian Reichstein (1), Daniel Brata  und Gabor Geier (1), der nach seinem 7. Platz bei der Junioren-EM wieder auf der Bundesligamatte stand.

Die Galaxytigers gehen somit als Tabellenführer in die letzte Runde, wo es dann gegen UJZ Mühlviertel um den Sieg im Grunddurchgang geht. Die Samurais, diesmal wieder gecoacht von Trainer-Haudegen Mini Korner, dessen Sperre mit Ende August abgelaufen ist, stehen in der Tabelle auf Platz 8 und empfangen in der letzten Runde Wels.

Einzelbegegnungen

Fotogalerie von Christian Korzinek

About mpoiger

You must be logged in to post a comment Login