1.Bundesliga

UJZ Heimsieg gegen Pinzgau – Samurai Auswärtserfolg in Leibnitz

on

Mühlviertel nach Heimerfolg wieder auf dem 2. Tabellenplatz

Allersdorfer-Rieß

Staatsmeister Daniel Allersdorfer kann gegen seinen Vorgänger Rieß Rupert einmal gewinnen. Der zweite Kampf endet Unentschieden.

UJZ Mühlviertel  –  JU Pinzgau  8 : 4  (5 : 2)  –  Mit dem Heimsieg in Niederwaldkirchen übernimmt Mühlviertel den 2. Tabellenrang von den Pinzgauern Füchsen, die mit ihrer Niederlage auf den Platz 4 zurückfallen. UJZ Coach Pepi Reiter hatte auch wieder seine EM Starter an Bord, auch wenn Georg Reiter diesmal bis 73kg zur Abwaage erschien. Bei den Salzburgern fehlte heuer erstmals der Deutsche 90kg Meister Robert Dumke in der Aufstellung.                                                                                  ‚ Für Mühlviertel punkten Matthias Huemer und Peter Scharinger zweimal. Je einen Punkt holen Peter Pfistermüller, Alexandr Jurecka und Dominik Gerzer, die sich in der 100kg Klasse abwechseln. Hier hatte wieder einmal der Österreichische Meister Christoph Mayer Pech, der sich gegen Gerzer an der Schulter verletzte. Daniel Allersdorfer gewinnt seinen ersten Kampf gegen Rieß Rupert, der Zweite endet Unentschieden. Ebenfalls mit einem Unentschieden im 2. Durchgang trennen sich die beiden Routiniers Rene Schaubmayr und Andi Mitterfellner. Bei den Pinzgauern bleiben Robert Kopiske und Hermann Höllwarth zweimal erfolgreich.                                                                                                           ‚      Einzelergebnisse

Samurais siegen ganz klar in Leibnitz

SU Noricum Leibnitz  –  Cafe+co Vienna Samurai  4 : 10  (1 : 6)  –   Die Wiener Samurais können in Leibnitz einen deutlichen Auswärtssieg feiern und bleiben weiterhin auf FINAL FOUR Kurs. Die Truppe von Leopold „Mini“ Korner liegt jetzt hinter den Galaxy Tigers und den punktegleichen Mühlviertlern auf dem 3. Tabellenplatz. Für die Leibnitzer wird es wohl auch heuer wieder nichts mit dem FINAL FOUR werden, obwohl zur Zeit nur ein Punkt auf den vierten Platz fehlt.                                                                                                                                                                                                                                                                                        ‚ Über den Ausgang der Begegnung bestand nie Zweifel, da die Wiener gleich auf 5:0 davonzogen und mit einer 6:1 Führung in die Halbzeit gingen. Die Samurai-Punkte machen Philip Graf, Christian Stadlbauer, Christian Zachar und Janusz Wojnarowicz mit je 2 Siegen und Bernhard Weissteiner sowie Christoph Radlherr je 1 Sieg. Bei Leibnitz punktet der Weltranglisten-Erste Lukas Krpalek zweimal, Marc Grasmugg und Philipp Ackerl einmal.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         ‚   Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login