1.Bundesliga

Showdown in Strasswalchen – Tag der Entscheidung

on

 final4 Vier Teams kämpfen um den Meistertitel

Am Samstag den 28.11.2009 kommt es in der Strasswalchner Gerhard Dorfinger Halle zum großen Showdown der 1. Judo Bundesliga. Mit den Begegnungen Union  Flachgau gegen WSG Wattens und UJZ Mühlviertel gegen Union Pinzgau wird das Final Four eröffnet. Die Siegermannschaften kämpfen im Anschluss um den Titel des Österreichischen Mannschaftsstaatsmeisters 2009. Die Resultate aus den Vorrunden zählen am Tag der Entscheidung nichts mehr. Wer hat die beste Tagesverfassung, wer kann am Finaltag den stärksten Kader stellen und wer pokert bei der Aufstellung am besten?  Durch den klaren 9:3 Auswärtssieg gegen Mühlviertel in der letzten Runde übernimmt die Meistertruppe von Gerhard Dorfinger klarerweise die Favoritenrolle.

Wer kann diese Truppe rund um Ludwig Paischer schlagen?

Die Judokas der WSG Wattens kennen das Siegesgefühl schon. Sie haben die Strasswalchner in der Vorrunde schon besiegt und möchten dieses Kunststück gerne beim Finale wiederholen. Ob der Deutsche Olympiasieger Ole Bischof mit der Mannschaft anreisen wird, ist noch nicht sicher. Neben Bischof kann man bei den Tirolern mit dessen Landsmann Björn Bachmann und dem  Südtiroler Passoli Ivo rechnen.

Union Pinzgau wird als Geheimtipp gehandelt. Trotz des Ausfalles von Sohn Rupert steht Oberfuchs Riess Rupert Sen. eine ausgeglichene Mannschaft zur Verfügung. „Wir haben unser erstes Ziel mit der Teilnahme am Final Four erreicht. Dass Mühlviertel schlagbar ist, haben wir bei unserer knappen Niederlage gesehen.“  Die Füchse aus dem Pinzgau haben also noch ein zweites Ziel und das heißt Finale.

Im Kampf um die Meisterkrone möchte aber auch das UJZ Mühlviertel stehen. Hier hat Trainer „Pepi“ Reiter alle Hände voll zu tun, um die hohe Heimniederlage gegen Flachgau aus den Köpfen seiner Judoka zu bringen. Ob Jungtalent Albert Fercher nach seiner Fingerverletzung wieder dabei sein kann und welchen Legionär die Mühlviertler zur Finalrunde mitbringen, wird noch geheim gehalten. Geht es nach Präsident Franz Haugeneder sollte sich die Mannschaft im Finale stärker präsentieren: “Unser Ziel ist der Finalkampf, egal gegen welches Team".

Alle Teams möchten im Finalkampf stehen und haben dem großen Favorit Flachgau den Kampf angesagt. Die Union Flachgau hat aber selbst noch nicht alle Karten auf den Tisch gelegt. Zwar wird Vize-Olympiasieger Ludwig Paischer sicher mit dabei sein, aber in der Legionärsfrage wird noch gepokert. Wird der „große alte Mann“, Olympiasieger Antal Kovac nochmal auf die Matte in Strasswalchen zurückkehren oder bekommen die Zuseher gar einen neuen Weltklassemann zu sehen? Jedenfalls möchten Paischer und Co vor eigenen Publikum nichts anbrennen lassen und den Titel erfolgreich verteidigen.

Leckerbissen für Judofans  

Hochspannung also schon eine Woche vor dem  Final 4 in Strasswalchen, wo die Halle wieder zum bersten voll sein wird. Die teilnehmenden Mannschaften organisieren alle Fanreisen, und neben den Salzburgern werden Judointeressierte aus ganz Österreich erwartet. Kein Judoka sollte sich diesen Leckerbissen zum Jahresende entgehen lassen.
 

>>Details

About Hans-Peter Zopf

You must be logged in to post a comment Login