1.Bundesliga

Runde 8: Duell der vier Erstplatzierten – Flachgau in Lauerstellung

on

In der vorletzten Runde des Grunddurchganges treffen mit Galaxy Tigers gegen Pinzgau und Samurais gegen UJZ die vier Ersten der Tabelle im direkten Duell aufeinander. Für die Mannschaften ist es sicher auch ein abschnubbern für das bevorstehende FINAL FOUR.
Hinter dem Führungsquartett liegt Flachgau in Lauerstellung. Der Titelverteidiger muss in den letzten beiden Runden voll punkten und auf einen schwächelnden Kontrahenten hoffen, um doch noch den Finaleinzug zu schaffen.
Tag der Wahrheit in Alkoven: Rapso-Bulldogs und PSV Salzburg kämpfen um den Klassenerhalt.
Am Freitag ist Allerheiligen, daher finden alle Bundesligabegegnungen am Samstag statt.

Ott-Höllwart

Im Finale der Österreichischen Meisterschaften holt sich Marcel Ott gegen Pinzgaus Hermann Höllwart den Titel in der 81kg Klasse

Volksbank Galaxy Tigers  –  JU Pinzgau
Tabellenführer Galaxy Tigers hat mit der JU Pinzgau den Tabellendritten zu Gast. Die Tigers präsentieren sich heuer extrem stark und haben ihr Final-Ticket schon fix in ihrer Tasche. In Blickrichtung FINAL FOUR wäre für die Pinzgauer Füchse eine Niederlage in Perchtolsdorf kein Beinbruch. In der letzten Runde ist dann zu Hause gegen Leibnitz jedoch ein Sieg Pflicht, um heuer wieder ins Bundesligafinale einziehen zu können.
(Siegfried Ludwig Halle, Perchtolsdorf, 18 Uhr)  logo.orfsportplus

Cafe+co Vienna Samurai  –  UJZ Mühlviertel
Die auf dem 4. Platz liegenden Samurais haben im Vergleich zu den drei Ertsplatzierten die deutlich schwächste Einzelsieg-Differenz. Die Wiener spüren den Flachgauer Hauch im Nacken und daher zählt in der Begegnung gegen den Tabellenzweiten jeder einzelne Siegpunkt. Im Vorjahr konnte das UJZ  gegen die Samurais einen hohen Sieg landen. Damals standen auf beiden Seiten keine Legionäre. Das wird wohl diesmal nicht der Fall sein.
(Sportzentrum Strebersdorf, 19.30 Uhr)

SU Noricum Leibnitz  –  Judo Union Flachgau
Um das FINAL FOUR noch zu erreichen zählt für Flachgau nur ein Sieg gegen Leibnitz. Und der sollte möglichst hoch ausfallen, um auch in der Unterbewertung Boden gut zu machen. Ob das auch gelingt wird davon abhängen, welche seiner starken Legionäre Leibnitz Boss Norbert Wiesner zum Einsatz bringen wird. Beim Team von Flachgau Coach Roland Stegmüller ist der Einsatz von Lupo Paischer fraglich, der ja am Mittwoch noch beim Grand Prix in chinesischen Quingdao (7. Platz) auf der Matte stand.
(Mehrzweckhalle Gralla, 17.30 Uhr)

Rapso-Bullogs  –  PSV Salzburg
Im direkten Abstiegsduell kämpfen die Rapso-Bulldogs und der PSV in Alkoven um den Klassenerhalt. Das Tabellenschlusslicht aus Salzburg muss seinen letzten Saisonkampf gewinnen, um die Oberösterreicher noch zu überholen. Den Gastgebern würde ein Unentschieden reichen, um vor den Salzburgern zu bleiben. Bei einer Niederlage hätten die Rapso-Bulldogs in der letzten Runde noch die Möglichkeit mit einem Punktgewinn bei den Vienna Samurais die Klassenzugehörigkeit zu schaffen.
(Neue Mittelschule Alkoven, 20 Uhr)

 

 

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login