1.Bundesliga

Regen war Spielverderber am Heldenplatz

By

on

Judoclub COLOP Samurai  –  Judo UNION Raiffeisen Flachgau 1   4:9 (1:5)  – Leider konnte die Partie zwischen den Samurais und dem regierenden Meister als Flachgau doch nicht am Heldenplatz stattfinden. Nachdem bereits das Aufwärmen der beiden Teams zu einem  regen Zuschauerzustrom geführt hatte, setzte genau zu Wettkampfbeginn Regen ein. Hauptkampfrichter Harald Ruthner war somit gezwungen, die Begegnung nach Strebersdorf zu verlegen. Dort setzte sich der Favorit gegen die junge Wiener Truppe klar durch und bleibt somit auf Final4-Kurs. Nicht auf die Matte stieg Lupo Paischer, der nach seinem 7. Platz bei der WM in Tokyo gerade erst aus Japan heimgekehrt war und seine Kollegen vom Matttenrand lautstark unterstützte.

Vielleicht spielt nächste Jahr das Wetter mit, dann könnte die Judobundesliga zu einem echten Highlight am Judostand am Tag des Sports werden.

Bildergalerie

About mpoiger

You must be logged in to post a comment Login