1.Bundesliga

Punkteteilung in Strasswalchen – Meister startet zu Null in die neue Saison

on

Flachgau und Pinzgau trennen sich mit Remislogo.orfsportplus

JU Raiffeisen Flachgau  –  JU Raika Pinzgau  7 : 7  (3 : 4)  –  Aufatmen bei Flachgau Coach Roland Stegmüller. In letzter Sekunde kam doch noch die Zusage der beiden Ungarn Csoknyai und Bor zum diesjährigen Ligaauftakt. In der letzten Saison waren die Flachgauer in den ersten 3 Runden legionärslos unterwegs, das ihnen schlussendlich das vorzeitige Aus bereits nach dem Grunddurchgang bescherte. Mit den beiden mehrfachen Deutschen Meistern Kopiske und Dumke, war auch Stegmüller’s gegenüber Rupert Rieß mit starken Legios nach Strasswalchen angereist.

Waldhoer

Dominik Waldhör holt zwei Punkte für Flachgau im Salzburg-Derby

In dieser TV Begegnung gehen die Pinzgauer Füchse mit einer 4:3 Halbzeitführung in die Pause. Robert Kopiske, Andi Mitterfellner, Hermann Höllwarth und Robert Dumke punkten für die Gäste. Für Flachgau bleiben Dominik Waldhör, Laszlo Csoknyai und Barna Bor erfolgreich.

Im 2. Durchgang kommt es auf beiden Seiten zu Umstellungen. Bei den Flachgauern kommt bis 66kg Christoph Jodl zum Einsatz, der sich aber ebenso wie Nico Hofmann im 1. Durchgang, Robert Kopiske geschlagen geben muss. Andi Mitterfellner trifft nach einem hart umkämpften Sieg gegen Bernhard Mayr im ersten Kampf jetzt auf Alexander Froschauer, gegen den er vorzeitig gewinnen kann (Festhalter).
Bis 81kg treffen jetzt Csoknyai und Höllwarth aufeinander, wobei der Ungar mit 4:3 Shidos die Oberhand behält. Bis 90kg bleibt Dumke über Steffen Wagner erfolgreich. Beim Stand von 7:5 für Pinzgau rettet Christoph Kronberger mit einem Ippon-Sieg gegen Christoph Mayer den Punkt für Flachgau, da im letzten Kampf der Weltcupsieger von Oberwart Barna Bor eine Bank gegen Alois Dum ist.
Einzelergebnisse
In einem heiss umkämpften Salzburg-Derby gibt es also keinen Sieger. Oder keinen Verlierer? Ob die Punkteteilung in dieser Begegnung ein gewonnener oder verlorener Punkt ist, wird sich aber erst am Ende des Grunddurchganges zeigen.

Die Highlights der Begegnung werden am 30.03.2014 um 20.15 Uhr auf ORF Sport Plus ausgestrahlt. Weitere Sendezeiten auf der Programmseite von ORF Sport Plus

Aufsteiger SHIAI-DO muss gegen den Meister Lehrgeld zahlen

Haasmann_Nick

Nick Haasmann gewinnt mit einem Uchi Mata vorzeitig gegen Fabian Dengg

Volksbank Galaxy Tigers  –  Judoteam SHIAI-DO Thermenregion  14 : 0  (7 : 0)  –   Beim Ligaeinstand in Perchtolsdorf kam der Aufsteiger gegen die Galaxy Tigers ganz schwer unter die Räder. Zu dominant war der Meister, der gegen die Wiener Neudorfer mit Ausnahme des bulgarischen Meisters Gerchev in Bestbestzung angetreten war.

Tigers-Shiaido

Mit Team Spirit und einem Kantersieg startet der Meister in die neue Saison

Gegen Stefan Kudera, dem slowenischen Neuzugang Andraz Jereb, Nick Haasmann, Marcel Ott, Stefan Kuciara, Manuel Reichmann, Julian Reichstein und Gabor Geier, hatte der Liganeuling nichts entgegen zu setzen und es war ihnen auch nicht der Ehrenpunkt vergönnt.
Einzelergebnisse

Somit übernimmt der Titelverteidiger gleich zum Saisonstart die Tabellenführung. Für Aufsteiger SHIAI-DO kommt es in der nächsten Runde zur Heimpremiere in der 1. Bundesliga. Da wartet mit Flachgau allerdings auch schon der nächste schwere Brocken.

 

 

 

 

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login