1.Bundesliga

Pinzgau schafft mit Heimsieg über Leibnitz Sprung ins FINAL FOUR

on

Markus Wimberger sorgt mit seinem Sieg im 2. Dg. für eine Vorentscheidung

JU Raika Pinzgau  –  SU Noricum Leibnitz  8 : 5  (4 : 3)  –  Die Entscheidung um das vierte FINAL FOUR Ticket ist gefallen. Die Pinzgauer Füchse gewinnen in Rauris vor einer tollen Publikums – Kulisse das direkte Duell gegen Leibnitz und schaffen somit den Einzug ins BL – Finale am 22. Oktober in Strasswalchen.

Nach dem Motto „Siegen oder Fliegen“, denn ein Unentschieden hätte Leibnitz für das FINAL FOUR gereicht, machen die Pinzgauer die entscheidenden Punkte in dieser Begegnung. Zum Matchwinner wird Christoph Mayer, der nach fast einjähriger Verletzungspause erst seine zweite Bundesliga – Begegnung bestreitet und die wichtigen Punkte gegen Martin Bertagnoli bzw. Philipp Ackerl holt.
Andi Mitterfellner beißt im 2. Durchgang die Zähne zusammen und kann trotz ausgekegelten Daumen, quasi einhändig, ein Remis über die Zeit bringen. Markus Wimberger bezwingt Stephan Ribitsch im zweiten Kampf und Deutschland – Legionär Robert Kopiske sowie der mehrfache Staatsmeister Rieß Rupert jun. sind sichere Banken für die Gastgeber.
Für die Leibnitzer, die die Saison auf Platz 5 beenden, punkten Marijanovic, Vesely je 2 und Ribitsch 1

,,Wir haben unser Saisonziel FINAL FOUR erreicht“ so der sichtlich zufriedene Pinzgau – Boss Rieß Rupert nach der Begegnung. ,,Wir sind im BL – Finale nur Aussenseiter, aber mit Chanchen und fürchten tun wir niemand!“ gibt sich der Oberfuchs kämpferisch.

Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login