1.Bundesliga

Klare 12:2-Niederlage im OÖ-Derby für Reichraming

on

Text: Alfred Scharnreiter, ASKÖ Reichraming

Die Welser kamen, mit dem Ziel noch ins Final Four einzuziehen, voll besetzt in das Ennstal. Neben den zwei ungarischen Legionären Toth und Ver waren auch alle drei Borchashvili-Brüder mit an Bord in Ternberg.

Jene drei Borchashvili Brüder überzeugten auch in beiden Durchgängen und holten 6 Punkte.  Shamil Borchashvili (hochgezogen auf -100kg) konnte dabei die Reichraminger Legionäre Jesenko Cetic im ersten Durchgang und auch Gergö Fogasy im zweiten Durchgang bezwingen. Ebenso erfolgreich in beiden Durchgängen waren Kimran Borchashvili gegen Michael Starzer (-73kg) und Wachid Borchashvili gegen Simon Reisinger (-81kg). Dazu punkteten die Welser Legionäre Ver Gabor (+100kg gegen Fogasy bzw. Cetic) und Krisztian Toth gegen Jonathan Reisinger (-90kg), sowie Thomas Haminger (-66kg) gegen einen angeschlagenen Philipp Sellner. In der Klasse -60kg setzte sich Daniel Leutgeb gegen den jungen Issa Naschcho souverän durch und holt die Ehrenpunkte für die Reichraminger.

About ÖJV Office

You must be logged in to post a comment Login