1.Bundesliga

Hohe Siege für Flachgau und Mühlviertel

on

Flachgau klarer Sieger im Salzburg-Derbylogo.orfsportplus

PSV Salzburg  –  Judo Union Flachgau  3 : 10  (2 : 5)  –  Für die Hausherren gab es gegen den Favoriten aus Strasswalchen nicht viel zu holen.  Meister Flachgau fährt einen deutlichen Auswärtserfolg ein und macht zwei wichtige Punkte im Salzburg-Derby. Die Flachgauer hatten mit dem Deutschen Rene Schneider zwar nur einen Legionär in ihren Reihen, dafür war diesmal aber wieder Lupo Paischer mit von der Partie.

Paischer-Mussnig

Ludwig Paischer holt im Salzburg-Derby zwei Punkte für seine Mannschaft

Der kann auch ganz sicher Lukas Weidlinger und Daniel Mussnig bezwingen, ebenso wie EM-Starter Schneider, der gegen Johannes Pfeiffer beide Punkte macht. Eine starke Leistung zeigt auch Felix Schirnhofer in der 81kg Klasse mit seinen beiden Siegen über den PSV Rumänen Razvan Schvarcz. Christoph Kronberger holt kampflos 2 Punkte für Flachgau.
Bis 66kg gelingt Nico Hofmann im 1. Durchgang gegen Andreas Tiefgraber ein sehenswerter Ippon (Koshi-Guruma), im zweiten Kampf trennen sie sich mit einem Unentschieden. Bis 90kg muss Flachgaus Christian Pichler gegen Florian Kronschläger in Führung liegend noch in der allerletzten Sekunde eine Niederlage einstecken.  Im 2. Durchgang bleibt dann der eingewechselte  Thomas Brunner über Kronschläger erfolgreich.
Für den PSV macht Legionär Daniel Matei mit seinen Siegen über Stefan Kronberger 2 Punkte.
Einzelergebnisse
Titelverteidiger Flachgau geht jetzt auf dem 5. Tabellenplatz liegend in die Sommerpause, der PSV Salzburg bleibt Tabellenschlusslicht. Im Herbst wird es sich zeigen, ob die beiden Salzburger Mannschaften ihre Ziele FINAL FOUR bzw. Klassenerhalt erreichen können.

Die Höhepunkte der Begegnung werden erstmals am Dienstag, 09.07.2013 um 20.30 Uhr auf ORF Sport Plus ausgestrahlt. Weitere Sendetermine auf der Programmseite von ORF Sport Plus

Mühlviertel feiert hohen Heimerfolg gegen Leibnitz

UJZ Mühlviertel  –  SU Noricum Leibnitz  11 : 3  (6 : 1)  –  Die Begegnung in Niederwaldkirchen war eine ganz klare Angelegenheit für die Hausherren. Bei den Gästen aus Leibnitz fehlten „oben“ Europameister Lukas Krpalek sowie der Deutsche Dino Pfeiffer. Dafür stand heuer erstmals der Kroatische Vizeeuropameister Tomislav Marijanovic für die Steirer auf der Matte, der auch seine beiden Kämpfe klar für sich entscheiden konnte. Den dritten Punkt für Leibnitz holte Manuel Hödl mit einem Ippon-Sieg über den Österreichischen Meister Matthias Huemer.
Für das UJZ punkten: Georg Reiter, Shala Driton, Peter Scharinger, Dominik Gerzer und Daniel Allersdorfer 2x, Reinhold Pühringer 1x
Einzelergebnisse

Mit diesem hohen Heimsieg steht Mühlviertel bereits mit einem Bein im FINAL FOUR.  Das Team von Pepi Reiter liegt weiter auf dem 2. Tabellenrang, jetzt mit zwei Punkten Rückstand auf die Galaxy Tigers und kann zuversichtlich auf auf den Herbstdurchgang blicken. Mit derzeit Platz 7 geht es hingegegen für die Mannschaft von Leibnitz-Boss Norbert Wiesner in den verbleibenden Herbstrunden um den Ligaerhalt.

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login