1.Bundesliga

Heimsiege der Galaxy Tigers und der Pinzgauer Füchse

on

Meister feiert klaren Heimerfolg über Ex-Meister

Wagner_Schneider

Der junge Christopher Wagner holt ein beachtliches Unentschieden gegen den Deutschen Rene Schneider

Volksbank Galaxy Tigers  –  Judo Union Flachgau  9 : 4  (5 : 2)  –   Selbst ohne Legionäre feiert der Meister einen klaren Heimsieg über den Ex-Meister, der zwar ohne Paischer, dafür aber mit Rene Schneider und Barna Bor zwei Legios mit an Bord hatte. Die Wiener bleiben somit weiterhin ganz souverän und noch ohne Punkteverlust an der Tabellenspitze der 1. Bundesliga. Für eine Überraschung sorgte die Startaufstellung der Tigers von Thomas Haasmann: Nach seinem Gewichtsklassenwechsel Anfang des Jahres in die 73kg Klasse, stand Alexander Weichinger diesmal wieder bis 66kg auf der Matte.

Und er zweifache Österreichische Meister feierte bei seinem 66er Comeback zwei klare Siege gegen Nico Hofmann. Ebenfalls zweimal vorzeitig erfolgreich für die Tigers bleibt bis 60kg Stefan Kudera gegen Dominik Waldhör. Bis 73kg kann Trainersohn Nick Haasmann den Deutschen EM-Starter Rene Schneider mit 2 Yuko bezwingen. Im 2. Durchgang erkämpft sich auch Christopher Wagner ein beachtliches Unentschieden gegen den deutschen Teamkämpfer.
Für den Meister punkten weiters Maximilian Schneider, mit Siegen über Mückisch bzw. Wagner und Julian Reichstein, der zweimal den Europaranglisten-Zweiten Christoph Kronberger bezwingen kann.

Bei den Flachgauern präsentierte sich Christian Pichler in ganz ausgezeichneter Verfassung, der sich gegen EM-Starter Stefan Kuciara und den Österreichischen Meister Manuel Reichmann jeweils mit 2 Wazaari vorzeitig durchsetzen konnte. Im Schwergewicht holt der Ungar Barna Bor  gegen Gabor Geier die restlichen beide Punkte für Flachgau.
Einzelergebnisse

Pinzgau setzt sich zu Hause gegen Mühlviertel durch

JU Raika Pinzgau  –  UJZ Mühlviertel  9 : 5  (4 : 3)  –  Mit dem Heimerfolg in Rauris über das UJZ festigen die Pinzgauer Füchse ihren 2. Tabellenplatz und können schon für das Bundesligafinale planen. Oberfuchs Rupert Riess:Wir haben im Vorfeld nicht mit einem Sieg gerechnet, aber die Burschen haben heute ganz super gekämpft. Für die Teilnahme am Final Four sollte jetzt nichts mehr schief gehen.“

Für die Mühlviertler wird es mit dieser weiteren Niederlage heuer nichts mit dem FINAL FOUR werden, obwohl zur Zeit noch eine minimale theoretische Chance besteht. Ohne Legionäre, der Schwede Marcus Nyman erschien zu spät zur Abwaage und Peter Scharinger war krankheitsbedingt nicht dabei, gab’s für den Rekordmeister in Rauris nichts zu holen.

Die Punkte für die Pinzgauer Füchse holen in den leichten Gewichtsklassen die beiden Deutschen Tobias Englmaier und Robert Kopiske, dazu noch Andi Mitterfellner und Hermann Höllwart mit jeweils zwei Siegen. Einen Punkt steuert Alois Dum in der 100kg Klasse zum Heimsieg bei.
Beim UJZ bleiben Rainer Binder und Daniel Allersdorfer zweimal und Albert Fercher einmal erfolgreich.
Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login