1.Bundesliga

Heimsieg der Samurais gegen Wels – Kantersieg der Pinzgauer Füchse

on

Samurais weiter auf FINAL FOUR Kurs

Stadlbauer-Haminger

Christian Stadlbauer steuert mit seinen beiden Siegen über Thomas Haminger zwei wichtige Punkte zum Samurai-Heimsieg bei.

Cafe+co Vienna Samurai  –  Multikraft Wels  8 : 6  (4 : 3)  –  Mit einem hart erkämpften Heimsieg über Wels haben die Samurais wieder ein wichtigen Schritt in Richtung Bundesliga-Finale gemacht. Aufsteiger Wels war der erwatetet unangenehme Gegner, der schlussendlich doch in die Schranken gewiesen werden konnte. Die  Wiener hatten diesmal nur einen Legionär in ihrer Aufstellung. Das war allerdings der Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele von London, der Ungar Miklos Ungvari, der in dieser Begegnung sein Saisondebüt feierte.

Den Grundstein für den Samurai-Erfolg legt Christian Stadlbauer, der in der 66kg Klasse zweimal Thomas Haminger bezwingen kann. Bis 73kg kommt diesmal bei den Wienern Dominic Huscava zum Zug, der mit seinen beiden Siegen ebenfalls zwei ganz wichtige Punkte beisteuert. Der Olympiazweite Miklos Ungvari besiegt im 1. Durchgang bis 81kg Dominik Stegmayer, wechselt nach der Pause in die 90kg Klasse und unterliegt dort jedoch seinem Ungarischen Landsmann Krisztian Toth. Christian Zachar muss im 1. Durchgang bis 90kg eine Niederlage gegen Krisztian Toth einstecken gewinnt aber seinen zweiten Kampf in der 81kg Klasse gegen Gregor Liebenberger. Bis 100kg punkten für die Samurais Clemens Prentner in Durchgang 1und im 2. Durchgang  kann Sascha Kuba den achten und entscheidenden Punkt gegen Stegmayer machen.
Neben Krisztian Toth punkten für die Welser bis 60kg Kimran Borchashvili und im Schwergewicht der Tscheche Michael Horak mit jeweis zwei Siegen.
Einzelergebnisse      Fotos >>>

Pinzgau bessert gegen Rapso-Bulldogs die Unterbewertung stark auf

JU Pinzgau  –  Rapso-Bulldogs  11 : 2  (5 :1)  –  Einen ganz ungefährdeten Heimsieg können die Pinzgauer Füchse in Rauris gegen die Rapso-Bulldogs feiern.
Die Mannen von Rieß Rupert bessern dabei gehörig ihr Unterbewertungskonto auf, das ja heuer für den FINAL FOUR Einzug eine entscheidende Rolle spielen könnte. Die Oberösterreicher hingegen bleiben nach dieser Niederlage weiterhin mit einem Saisonsieg auf dem 8. Tabellenplatz und müssen jetzt im Herbst um die Klassenzughörigkeit kämpfen.

Bei den Hausherren punkten in den Gewichtsklassen bis 60kg und 66kg die beiden Deutschen Tobias Englmaier bzw. Robert Kopiske je zweimal. Ebenfalls zwei klare Siege landen Christoph Mayer und Rieß Rupert. Bis 73kg trennen sich im 1. Durchgang Andi Mitterfellner und Bulldogs-Captain Bernhard Mayr mit einem Unentschieden. Seinen zweiten Kampf gewinnt Mitterfellner gegen Christian Rutzensdorfer. Je einmal erfolgreich für die Pinzgauer bleiben Hermann Höllwarth und Andreas Sommerer-Hinterbichler.
Für die Rapso-Bulldogs macht der in dieser Saison erstmals eingesetzte Rumäne Adrian Merge gegen Höllwarth bzw. Sommerer-Hinterbichler die beiden einzigen Punkte.
Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login