1.Bundesliga

Galaxy Tigers gewinnen Wiener Derby – Hoher UJZ Sieg in Alkoven

on

Tigers klarer Derbysieger in Perchtolsdorf

Haasmann Nick

Nick Haasmann, der letzte Woche bei der U23 ÖM in Ternitz heuer bereits seinen 3. nat. Titel gewinnen konnte, macht auch im Wiener Derby 2 Punkte.

Volksbank Galaxy Tigers  –  Cafe+co Vienna Samurai  9 : 4  (5 : 2)  –  Die Galaxy Tigers sind auch im Wiener Derby nicht zu stoppen und feiern einen klaren Heimerfolg über die Vienna Samurais. Während die  Gastgeber in Bestbesetzung und ihren beiden Legionären antreten konnten, mussten die Samurais die 66kg Klasse kampflos abgeben und hatten nur einen Legionär in ihren Reihen.

In den unteren Gewichtsklassen punkten der Bulgare Gerchev Yanislav, Alexander Weichinger (kampflos) und Nick Haasmann zweimal für die Tigers. Bis 81kg gewinnt im 1. Durchgang  Marcel Ott gegen den U18 WM Dritten Marko Bubanja. Im 2. Durchgang setzt Thomas Haasmann mit dem 3. der EYOF Spiele Maximilian Schneider ebenfalls einen starken U18 Kämpfer ein. Im Duell der beiden Nachwuchstalente kann sich Bubanja durchsetzen und einen Punkt für sein Team holen.
Bis 90kg gehen durch die beiden Siege von Christian Zachar über Stefan Kuciara die Punkte an die Samurais. Tigers Captain Julian Reichstein bleibt in der 100kg Klasse zweimal über Christoph Radlherr erfolgreich. Im Schwergewicht gewinnt für die Samurais der Pole Janusz Wojnarowicz gegen den Slowenischen EM Fünften von Budapest Matjas Ceraj vorzeitig seinen ersten Kampf, der zweite Kampf endet Unentschieden.

Einzelergebnisse

Die Tigers von Thomas Haasmann bleiben somit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die Samurais haben in der nächsten Runde mit Mühlviertel den nächsten schweren Brocken als Gegner. Es wird also bis zum Ende des Grunddurchganges spannend bleiben in der Vergabe um die FINAL FOUR Tickets.

UJZ kann beruhigt für FINAL FOUR planen

Rapso-Bulldogs  –  UJZ Mülviertel  3 : 11  (2 : 5)  –  Mit dem deutlichen Auswärtssieg in Alkoven kann man im Mühlviertel als Ausrichter des Bundesligafinales in Ottensheim jetzt beruhigt die nötigen Vorbereitungen treffen. Aus sportlicher Hinsicht ist das Team von Pepi Reiter so gut wie fix dabei und wird in den verbleibenden Runden nichts mehr anbrennen lassen. Durch den klaren Sieg im OÖ Derby hat sich das UJZ einen komfortablen Polster in der Einzelsieg-Differenz geschaffen, der ja unter Umständen mitentscheidend für die Finalteilnahme sein kann.

In dieser legionärslosen Bundesligabegegnung gehen zunächst die Hausherren durch Dominik Waldhör und Christoph Jodl in Führung. Danach punktet mit Siegen von Shala Driton, Peter Scharinger, Rene Schaubmayr, Albert Fercher und Daniel Allersdorfer nur noch der Mühlviertler Favorit in  Hälfte 1.
Dominik Waldhör kann für die Rapso-Bulldogs auch seinen zweiten Kampf (diesmal bis 66kg) gewinnen. Im 2. Durchgang können auch Reinhold Pühringer und der eingewechselte Georg Reiter mit ihren Siegen zum klaren UJZ Erfolg beitragen.
Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login