1.Bundesliga

Galaxy Tigers gewinnen in Rauris – Flachgauer Heimsieg gegen Leibnitz

on

Tigers mit Auswärtssieg weiter an Tabellenspitze

JU Raika Pinzgau  –  Volksbank Galaxy Tigers  3 : 9  (1 : 5)  –  Die zahlreichen Fans  in der Rauriser Sporthalle, die gekommen waren um ihre Füchse gegen den Meister anzufeuern, zogen nach Kampfende enttäuscht und auch teilweise kopfschüttelnd wieder ab. Nicht nur wegen der Heimniederlage, sondern auch der „Shido – Flut“ (50x Gelb) in dieser Begegnung, die wohl Bundesligarekord bedeuten dürften.

Der Deutsche Robert Kopiske kann als einziger Pinzgauer, wie auch schon im Final Four, gegen die Tigers 2x punkten

Der Deutsche Robert Kopiske kann als einziger Pinzgauer, wie auch schon im Final Four, zweimal gegen die Tigers punkten

Bei den Galaxy Tigers hatte Coach Thomas Haasmann heuer erstmalig zwei Legionäre mit an Bord. Mit einem Remis und einem Sieg des Bulgaren Yanislav Gerchev gegen Pinzgau’s Pavel Petrikov (CZE) geht das Legionärsduell in der 60kg Klasse an die Tigers. Im Schwergewicht setzte Thomas Haasmann heuer auch erstmals den Slowenen Matjaz Ceraj ein, der auch 2 Punkte für den Meister holt. Marcel Ott  und Manuel Reichmann je 2 Siege sowie Nick Haasmann und Maximilian Schneider, beide einmal im 1. Durchgang, steuern die Punkte zum vierten Saisonsieg im vierten Saisonkampf bei.
Für die Füchse von Rupert Rieß bleibt Robert Kopiske (GER) zweimal erfolgreich, Andi Mitterfellner einmal im 2. Durchgang. Mit einem Unentschieden, ebenfalls im 2. Durchgang, trennen sich Christoph Mayer und Stefan Kuciara.
Einzelergebnisse
An der Tabellensituation ändert sich vorerst nichts. Der Titelverteidiger behält die Tabellenführung, Pinzgau liegt derzeit weiterhin auf Platz 3.

 

Flachgau fügt Leibnitz erste Saisonniederlage zu

Judo Union Flachgau  –  SU Noricum Leibnitz  9 : 5  (5 : 2)  –  In der Gerhard Dorfinger Halle  können die Strasswalchener Hausherren den Gästen aus Leibnitz die erste Saisonniederlage zufügen und bleiben weiterhin erster Verfolger von Tabellenführer Galaxy Tigers. In einer flotten Bundesligabegegnung wurde den Zuschauern interessanter und spannender Judosport geboten.

Stefan Kronberger kann im letzten Kampf des abends Mrvaljevic niederfighten

Stefan Kronberger kann im letzten Kampf des abends Mrvaljevic niederfighten

So konnte sich der Vizeweltmeister von 2011 in Paris, Srdjan Mrvaljevic (MNE), gegen Flachgau’s Christian Pichler nur knapp dank Bestrafungen durchsetzen und muss sich im 2. Durchgang Stefan Kronberger  geschlagen geben. Der 2fache Europameister Lukas Krpalek (CZE) landet gegen Christoph Kronberger zunächst einen Blitzsieg, muss aber im zweiten Aufeinandertreffen all sein Können aufbieten, um gegen den beherzt kämpfenden Flachgauer nach Shido-Rückstand doch noch klar gewinnen zu können.
Auch der deutsche Flachagu Legionär Rene Schneider hatte mit Dominik Lang vor allem im 2. Durchgang mehr zu tun als ihm lieb war. Überraschend für viele Zuseher war im 1. Durchgang das Bundesliga-Comeback von Christoph Stangl. Der 36jährige Olympiastarter von 2000 in Sidney, gewinnt nach langjähriger Kampfpause gegen Thomas Ackerl in der 81kg Klasse. Mit jeweils Ipponsiegen teilen sich Nico Hofmann und der junge Jonathan Garcia Castillo die Punkte bis 66kg. Für Leibnitz punktet im 2. Durchgang auch noch Philipp Ackerl bis 90kg, der mit einer Yuko-Wertung zurückliegt, aber Philipp Mückisch nach 3 Shido die „Rote“ aufzwingt.

Die weiteren Punkte zum Flachgauer Heimerfolg holen Dominik Waldhör mit zwei Siegen sowie Steffen Wagner und Barna Bor (HUN), wobei sich der Ungar leicht am Sprunggelenk verletzt und im 2. Durchgang nicht mehr antritt.
Einzelergebnisse

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login