1.Bundesliga

Flachgau gewinnt Derby-Krimi in Rauris

on

Pinzgau unterliegt nach Halbzeitführung Meister Flachgau

JU Pinzgau  –  Judo Union Flachgau  6 : 8  (4 : 3)  –  Ein hochspannendes Bundesligaduell lieferten sich die Pinzgauer Füchse und Titelverteidiger Flachgau in Rauris. Nach einer 4:3 Pausenführung für die Hausherren, konnte der Meister die Begegnung im 2. Durchgang noch drehen und doch noch einen Sieg feiern. Die Flachgauer waren zwar ohne Paischer (zur Zeit in Japan) angereist, dafür setzte Coach Roland Stegmüller heuer aber erstmals Legionäre ein.

Andi Mitterfellner

Mattenfuchs Andi Mitterfellner konnte im 2. Durchgang den Deutschen EM-Starter Rene Schneider bezwingen.

Die konnten im 1. Durchgang auch voll punkten. Der Deutsche Rene Schneider gewinnt gegen Andi Mitterfellner und Laszlo Csoknayi (HUN) bleibt über Hermann Höllwarth erfolgreich. Nico Hofmann sorgt für einen weiteren Punkt für die Flachgauer. Auch bei den Pinzgauern machen die Legionäre Pavel Petrikov (CZE) und Robert Dumke (D) die Punkte für ihr Team. Staatsmeister Christoph Mayer gewinnt mit 2:1 Shido gegen Christoph Kronberger und Riess Rupert macht gegen Stefan Kronberger (Hansokumake wegen Beinfassen) den vierten Punkt zur Halbzeitführung für Pinzgau.

Im 2. Durchgang gewinnen Petrikov und Hofmann wieder ihre Kämpfe. Als Andi Mitterfellner den Deutschen Rene Schneider mit 2:1 Shido niederringt, sieht es schon nach einem Pinzgauer Sieg aus. Aber es sollte der letzte Punkt für die Hausherren bleiben. Csoknayi gewinnt wieder gegen Höllwarth und der eingewechselte Thomas Brunner macht den Punkt gegen Dumke (Beinfassen). Christoph Kronberger kann sich gegen Christoph Mayer revanchieren und diesmal bleibt er mit 2:1 Shido erfolgreich. Im letzten Kampf führt Riess Rupert schon mit 2 Shido, muss sich dann aber doch noch Stefan Kronberger geschlagen geben.  Einzelergebnisse

Mit dem Erfolg in diesem Derby-Krimi stosst Flachgau vom achten vorest auf  den vierten Tabellenplatz vor. Pinzgau bleibt trotz der Niederlage auf Rang 2.

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login