1.Bundesliga

Finale Runde im Grunddurchgang vor der Tür

on

Mit der neunten Runde geht am Samstag (19:30 Uhr) der Grunddurchgang der Bundesliga-Saison 2019 zu Ende. Jede der vier Begegnungen bringt noch Spannung mit sich.

Titelverteidiger und Tabellenführer Volksbank Galaxy Tigers empfängt in Perchtoldsdorf die JU DynamicOne. Die Gäste aus Oberösterreich haben als Sechster mit acht Punkten noch theoretische Chancen auf einen Platz beim Final Four, sind dafür allerdings auf Schützenhilfe von Wimpassing und Flachgau angewiesen. Die von Thomas Haasmann trainierten Hausherren könnten hingegen ihre Pole Position für das Finalturnier in trockene Tücher bringen. Sie haben vergangenes Wochenende gegen die Flachgauer allerdings den ersten Punkteverlust der Saison hinnehmen müssen.

Die momentan zweitplatzierte JU Raiffeisen Flachgau gastiert beim UJZ Mühlviertel. Während den Flachgauern die Teilnahme am Final Four nicht mehr zu nehmen ist, müssen die Mühlviertler zuhause unbedingt punkten. Sie haben als Fünfter aktuell einen Zähler Rückstand auf die Welser. Die Gäste liegen in der Tabelle einen Punkt hinter dem Serienmeister. In sieben Saisonpartien gingen die Flachgauer fünfmal als Sieger von der Matte, dazu kam ein Remis und eine Niederlage.

Aus dem Trio LZ Multikraft Wels, UJZ Mühlviertel und JU DynamicOne haben die Welser vor der finalen Runde im Grunddurchgang die vermeintlich beste Ausgangslage. Sie liegen derzeit auf Tabellenplatz vier und könnten damit unter Umständen sogar trotz einer Niederlage auswärts gegen den JC Wimpassing Sparkasse ihr Final-Four-Ticket lösen. Voraussetzung dafür wäre Schützenhilfe von den Tigers und den Flachgauern. Die Wimpassinger sind als Dritter gut positioniert. Für beide Teams gab es im Herbst bisher je einen Sieg und eine Niederlage.

Um nichts weniger als den Klassenerhalt geht es in der Begegnung zwischen der JU Raika Pinzgau und ASKÖ Reichraming. Die Pinzgauer bilden vor der Schlussrunde das Tabellenende – nur einen Punkt hinter den Gästen aus Reichraming. Den Oberösterreichern würde ein Remis genügen, um den Abstieg zu verhindern. Die Rauriser hingegen müssen unbedingt gewinnen, um in der ersten Bundesliga zu bleiben. Die Partie wird in zusammengefasster Form im Judo-Magazin auf ORF Sport + zu sehen sein. Aufsteiger ESV Sanjindo ist in Runde neun kampffrei und hat den Klassenerhalt bereits abgesichert.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login