1.Bundesliga

FINAL FOUR – 2. Halbfinale: JU Flachgau gewinnt das Salzburg-Duell

on

JU Raika Pinzgau – Judo Union Flachgau

1. Durchgang:
-60kg: Tobias Englmaier geht gegen Domink Waldhör mit einer Kontertertechnik mit Wazaari in Führung und beendet mit einer 2. Wazaari-Wertung für O Uchi-Gari vorzeitig den Kampf. – 1:0
-66kg: Nico Hofmann kontert Thomas Schmidhofer nach kurzer Kampfdauer. Ippon. – 1:1
-73kg: Andi Mitterfellner bringt eine Wazaari-Führung (Seoi-Nage) nicht über die Zeit und unterliegt mit 4 Shidos gegen Bernhard Mayr. – 1:2
-81kg: Laszlo Csoknayi holt mit einem 4:3 Shido-Sieg über Hermann Höllwart einen weiteren Punkt für Flachgau. – 1:3
-90kg: Der Deutsche Robert Dumke wirft Christian Pichler nach 40 Sekunden Ippon mit Seoi-Otoshi. – 2:3
-100kg: Christoph Kronberger lässt Alois Dum keine Chance und zwingt ihm 4 Shidos auf. – 2:4
+100kg: Barna Bor hält nach einer Yuko Wertung Rupert Riess am Boden fest. 2:5

Halbzeit: 2:5 für Flachgau

Auch im 2. Halbfinale gibt es Umstellungen in beiden Teams. Prikär: Es treffen die beiden 66er Legionäre Kopiske (GER) und Zantaraia (UKR) in der 73kg Klasse aufeinander.

2. Durchgang:
-60kg: Dominik Waldhör gelingt eine Riesenüberraschung und schlägt den Deutschen Englmaier mit Wazaari und anschließend Ippon mit O Soto Makikomi. – 2:6
-66kg: Nico Hofmann gewinnt auch seinen zweiten Kampf Ippon (Tai Otoshi) gegen Thomas Schmidhofer. – 2:7
-73kg: Das Legionärsduell geht mit einem Ipponsieg durch einen spektakulären Gosi Guruma von Georgii Zantaraia über Robert Kopiske an den Ukrainer. – 2:8
-81kg: Andi Mitterfellner ipponisiert Steffen Wagner mit einem Uchi Mata und holt den ersten Punkt für Pinzgau im 2. Durchgang. – 3:8
-90kg: Christian Pichler bleibt mit Yuko über Hermann Höllwart (4 Shido) vorzeitig erfolgreich. – 3:9
-100kg: Auch Stefan Kronberger kann nach Wazaari-Führung für einen Seoi Nage Anton Aschaber 4 Shido aufzwingen. – 3:10
+100kg: Barna Bor gewinnt diesmal mit 2 Wazaari gegen Rupert Riess. – 3:11

Endstand: 3:11 für Flachgau

Wettkampfliste

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login