1.Bundesliga

Bundesliga Vorschau

on

Der Meisterschaftsauftakt der Bundesliga vor drei Wochen verlief ohne Überraschungen und es setzten sich die Favoriten durch. Auch die Niederlage von Titelverteidiger Flachgau gegen Mühlviertel kam nicht überraschend. Beim Meister fehlten mehrere Mannschaftsstützen der letzten Jahre und man war auch ohne Legionäre angereist. In der 2. Runde greift jetzt auch der Vorjahresdritte Vienna Samurai mit einem Auswärtskampf gegen Flachgau ins Bundesligageschehen ein. Die nach der Auftaktrunde an der Tabellenspitze liegenden Pinzgauer Füchse sind in dieser Runde kampffrei.

Bundesliga am Freitag

Judo Union Flachgau  –  Cafe+co Vienna Samurai
logo.orfsportplus
  In Strasswalchen empfängt Flachgau die Samurais aus Wien. Man wird sehen, welche Mannschaft der Meister im ersten Saisonheimkampf aufbieten wird (oder kann). Flachgau-Coach Roland Stegmüller: ,,Auf Grund der mannschaftlichen Umstrukturierung wird es eine schwierige Saison.“  Wie schwierig es gegen die Samurais sein kann, hat man ja bereits letzte Saison im Grunddurchgang erfahren. In einer hochdramatischen Bundesligabegegnung konnten sich die Flachgauer denkbar knapp mit 6:5 durchsetzen. Da waren allerdings die Schirnhofer – Brüder und Legionär Rene Schneider mit dabei….(Gerhard Dorfingerhalle, 20 Uhr)

Volksbank Galaxy Tigers  –  Multikraft Wels
Ganz klarer Favorit sind die Galaxy Tigers in ihrem Heimkampf gegen Aufsteiger Wels. Die Wiener präsentierten sich ja heuer bei den Österreichischen Meisterschaften ganz stark und konnten in jeder Gewichtsklasse zumindest eine Medaille holen. Für die Oberösterreicher, mit Haminger, Stegmayer und Co wird das Ziel sein, die Niederlage in Grenzen halten zu können. (Perchtolsdorf, Dojo Galaxytigers, 20 Uhr)

Bundesliga am Samstag

Pepi Reiter

Setzt UJZ-Coach Pepi Reiter seine EM Starter gegen den PSV Salzburg ein?

Rapso-Bulldogs  –  SU Noricum Leibnitz
Mit den Rapso-Bulldogs und Leibnitz treffen zwei Mannschaften mit FINAL FOUR Ambitionen aufeinander. Für beide Teams geht es in dieser Begegnung um ganz wichtige Punkte, um ihren Saisonziel einen Schritt näher zu kommen. Für den Verlierer könnte der F4-Zug bereits in der 2. Runde abgefahren sein. Die Devise für die Oberösterreicher sowie für die Steirer: Verlieren verboten!  (Bezirkssporthalle Vöcklabruck, 19 Uhr)

PSV Salzburg  –  UJZ Mühlviertel
Der letzte Kampf der beiden Mannschaften liegt den Salzburgern noch schwer im Magen. Mit einer 14:0 Schlappe kehrte man aus Niederwaldkirchen nach Hause zurück. PSV Boss Ronny Tiefgraber hofft, dass man sich wacker schlagen wird und die Niederlage im einstelligen Bereich halten zu können. UJZ Coach Pepi Reiter hingegen überlegt noch, seine drei EM Starter Georg Reiter, Peter Scharinger und Daniel Allersdorfer, nach Möglichkeit nicht einzusetzen, bei denen der Fokus auf die kommenden Europameisterschaften in Budapest (25. – 27. April) gerichtet ist. (PSV Sportzentrum Salzburg, 17 Uhr)

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login