1.Bundesliga

BL: Volksbank Galaxy Tigers erster Tabellenführer

on

Titelverteidiger Volksbank Galaxy Tigers hat sich gleich in der ersten Runde der neuen Saison der Judo-Bundesliga an die Spitze gesetzt. Siege feierten auch der JC Wimpassing Sparkasse und die JU Raiffeisen Flachgau. Das UJZ Mühlviertel und die JU DynamicOne trennten sich mit einem Remis.

Die Volksbank Galaxy Tigers feierten am Samstag einen unangefochtenen 14:0-Heimsieg gegen Aufsteiger ESV Sanjindo. Bei den Perchtoldsdorfern gelangen Sebastian Schneider und Johannes Pacher jeweils zwei Kampfsiege. Trainer Thomas Haasmann rotierte nach dem ersten Durchgang kräftig und setzte in der gesamten Begegnung insgesamt zwölf Kämpfer ein, verzichtete dabei aber auch auf Legionäre.

Einen haushohen Heimsieg fuhr auch der JC Wimpassing Sparkasse gegen ASKÖ Reichraming ein. Der Vizemeister der Vorsaison setzte sich mit 11:3 durch. Schon nach dem ersten Durchgang waren die Wimpassinger mit 6:1 voran gelegen. Die Legionäre David Pulkrabek und David Klammert, sowie Lukas Reiter und Johann Schmid trugen mit zwei Erfolgen maßgeblich zum Sieg bei. Martin Morgenbesser, Florian Wallner und Mario Buchebner gewannen je einen Fight. Bei den Oberösterreichern siegten Daniel Leutgeb (1) und Gergö Fogasy (2).

Schon am Freitag setzte sich die JU Raiffeisen Flachgau vor rund 200 Zuschauern in der Gerhard-Dorfinger-Halle gegen das LZ Multikraft Wels mit 9:5 durch. Vache Adamyan, der serbische Legionär Marko Vukicevic und Christoph Kronberger steuerten bei den Hausherren jeweils zwei Punkte bei. Christian Pichler, Dominik Waldhör und Andreas Nagl entschieden je ein Duell für sich. Bei den Oberösterreichern gewannen Wachid Borchashvili und Ungarn-Legionär Krisztian Toth je zwei Kämpfe. Für den fünften Zähler sorgte Kimran Borchashvili.

Das oberösterreichische Lokalderby zwischen dem UJZ Mühlviertel und der JU DynamicOne endete 7:7. Während die Hausherren vorwiegend in den schweren Gewichtsklassen punkteten, entführten die Gäste dank ihrer Kampfsiege in den leichteren Kategorien einen Zähler aus Niederwaldkirchen. Bei den Mühlviertlern waren die Legionäre Marcus Nyman und Mathias Madsen, sowie Daniel Allerstorfer jeweils doppelt erfolgreich. Bei DynamicOne punkteten Daniel Monori, Florian Doppelhammer und Frigyes Szabo zweifach. Das Duell bis 81 Kilogramm ging im ersten Durchgang an Johannes Kastinger, im zweiten an den Mühlviertler Driton Shala. Eine Zusammenfassung der Begegnung wird im Judo-Magazin auf ORF Sport + zu sehen sein.

In der Tabelle liegen die Volksbank Galaxy Tigers nach der ersten Runde in Führung. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die punktegleichen Vereine JC Wimpassing Sparkasse und JU Raiffeisen Flachgau. Die JU Raika Pinzgau war in der ersten Runde noch kampffrei. Das erste Duell in der neuen Saison der zweiten Bundesliga zwischen WAT Stadlau und Union Kirchham endete am Samstagabend mit einem 7:7-Unentschieden.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login