1.Bundesliga

14:0 Heimsieg von Flachgau gegen Wels

on

Wels konnte dem Meister nichts entgegensetzen

Judounion Raiffeisen Flachgau – Multikraft Wels  14 : 0  (7 : 0)  – Grimmige Revanche für die 6:7 Niederlage vom letzten Jahr, nahmen die Flachgauer Judokas am Samstag in Strasswalchen. Das Dullinger Team wurde mit der Höchststrafe von 14:0 nach Hause geschickt.
Ausser den Legionären stand dem Meister der gesamte Kader zur Verfügung. Ludwig Paischer eröffnete die Begegnung in gewohnter Manier. 60kg – Staatsmeister Roland Stegmüller startete eine Gewichtsklasse höher und feierte ein erfolgreiches Bundesliga – Comeback. EM Starter Michael Mayr, Hannes Wartbichler, „Maximus“ Schirnhofer und die Brüder Stefan und Christoph Kronberger sorgten bereits zur Halbzeit für klare Verhältnisse.
Zur Pause wechselte Trainer Dorfinger die halbe Mannschaft aus. Aber auch das änderte nichts am Kampfgeschehen. Bernhard Pohn, Kevin Spitzer, Felix Schirnhofer und Thomas Brunner punkten neben Paischer, M.Schirnhofer und S. Kronberger in Durchgang zwei.
Nach der zweiten Bundesliga – Runde übernimmt Flachgau die Tabellenführung und die Welser sind nach ihren beiden hohen Saisonniederlagen auf dem letzten Tabellenplatz einzementiert.

Wettkampfliste >>

Auch das Farmteam von Flachgau siegt hoch

Judounion Raiffeisen Flachgau 2 – ESV Sanjindo Bischofshofen  12 : 1 (6 : 0) –  Im Vorkampf der 1. Bundesliga setzt sich auch das Flachgauer Farmteam im Salzburgderby gegen die Pongauer deutlich durch. Vitali Zelevjak, Thomas Brunner, Christoph Kronberger je 2 sowie Lukas Hofmann, Johannes Praschl, Bernhard Pohn, Peter Pölzleithner, Dietmann Benjamin und Felix Schirnhofer je 1, punkten für das Team von Coach Rinnerthaler. Den Punkt für Sanjindo erobert Lukas Deutschmann.
Der Titelverteidiger aus Strasswalchen setzt sich somit gleich zu Saisonbeginn an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga.

Wettkampfliste >>

About Manfred Gerhart

You must be logged in to post a comment Login