Bundesliga

Duo weiter auf dem Vormarsch

on

Titelverteidiger Volksbank Galaxy Tigers hat am Samstag in der zweiten Runde der österreichischen Judo-Bundesliga die Tabellenführung behaupten können. Der ebenfalls siegreiche JC Wimpassing Sparkasse bleibt dem Meister dicht auf den Fersen. Die beiden Derbys brachten jeweils ein Remis.

Mit einem 11:3-Auswärtssieg gegen ASKÖ Reichraming behaupteten die Volksbank Galaxy Tigers ihre Tabellenführung. David Peritsch, Nick Haasmann, Sebastian Schneider und Marko Bubanja schrieben bei den Perchtoldsdorfern je zweimal an. Dazu kamen Siege von Stefan Kudera, Mathias Czizsek und Marvin Pum. Bei den Oberösterreichern sorgte Legionär Gergö Fogasy im siebenten Kampf für den ersten Punkt, im zweiten Durchgang gewannen Michael Starzer und Jonathan Reisinger ihre Kämpfe.

Auch der JC Wimpassing Sparkasse fuhr auswärts einen klaren Sieg ein. Bernhard Lang, Michael Zeltner, Florian Wallner, Legionär David Klammert und Aaron Fara erzielten mit je zwei Siegen die Punkte beim 10:4-Erfolg über die JU DynamicOne. Für die Gastgeber waren Florian Doppelhammer und Legionär Frigyes Szabo doppelt siegreich.

Das Oberösterreich-Derby zwischen LZ Multikraft Wels und dem UJZ Mühlviertel endete mit 7:7. Seitens der Welser hatten die Borchashvilis einen enormen Anteil am Punktgewinn. Kimran, Wachid und Shamil gewann jeweils beide Kämpfe, hinzu kam ein Zähler durch Krisztian Toth. Bei den Mühlviertlern gingen Nikolas Rechberger, Mathias Madsen und Daniel Allerstorfer zweimal als Sieger von der Matte, Marcus Nyman einmal.

Aufsteiger ESV Sanjindo eroberte im Salzburg-Derby beim 7:7-Remis ebenso wie die JU Raika Pinzgau, die in der ersten Runde kampffrei gewesen ist, den ersten Zähler. Artem Lesiuk, Herbert Wicker, Jelle Snippe (je 2 Punkte) und Thomas Scharfetter (1) zeichneten bei den Bischofshofenern für die Zähler verantwortlich. Bei den Raurisern punkteten Matej Poliak, Andreas Mitterfellner, Peter Zilka (je 2) und Hermann Höllwart (1). Die Begegnung wird im Judo-Magazin auf ORF Sport + zu sehen sein.

In der Tabelle liegen die Volksbank Galaxy Tigers weiterhin punktegleich vor dem JC Wimpassing Sparkasse (je 4 Punkte) voran. Auf dem dritten Rang folgt die JU Raiffeisen Flachgau, die in dieser Runde kampffrei war. Als Vierter hält das UJZ Mühlviertel mit zwei Remis ebenso bei zwei Zählern wie die Flachgauer. Als einziges Team noch ohne Punkt ist das derzeitige Tabellenschlusslicht ASKÖ Reichraming.

In der zweiten Bundesliga erkämpfte SU Noricum Leibnitz mit einem 10:4-Sieg gegen WSG Swarovski Judo Wattens die Tabellenführung. Das UJZ Mühlviertel 2 gewann 8:6 gegen die Vienna Samurai. Union Graz war auswärts beim PSV Salzburg ebenfalls 8:6 erfolgreich. Schon Ende März hatten sich Union Kirchham und WAT Stadlau 7:7 getrennt.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie hier.

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login