Allgemein

Zwei weitere Damen-Platzierungen in Bratislava

By

on

christina-rakowitz-530x250Christina Rakowitz (2. Bis 78 kg/Foto: Fidler) und Katharina Lechner (3. Bis 70 kg) nutzen die dünnen Starterfelder beim European Cup in Bratislava. Max Schneider schrammt am Podest vorbei und wird Fünfter.


Trotz seiner gerade einmal 18 Jahren sorgt Schneider mit vier Siegen für die meisten österreichischen Kampfgewinne am zweiten Wettkampf-Tag. Nach Siegen über Richard Randl (SVK), Patrik Pusztai (HUN), Filip Latka (POL) und Tomasz Kwiatkowski (POL) muss sich der Wiener im Halbfinale der Klasse bis 81 kg dem Franzosen Yoann Benjamin auch aufgrund unglücklicher Kampfrichter-Entscheidungen geschlagen geben.


Im Match um Bronze wird Schneider, der wie Vortagessiegerin Krssakova im Aufgebot für die U21-EM in zwei Wochen in Bukarest steht, vom Deutschen Benjamin Münnich mit Morote-seoinage ipponisiert. Nichsdestoweniger ist es das beste Ergebnis für den Südstadt-Schüler bei einem European Cup der Erwachsenen.


Rakowitz und Lechner genügt aufgrund der wenigen Starterinnen in ihren Gewichtsklassen je ein Sieg, um auf dem Podest zu stehen. Österreichs Judoka kehren somit aus Bratislava mit einem ersten, einem zweiten sowie drei dritten Plätzen nach Hause. Für alle zeichnen die Damen verantwortlich.


>> Ergebnisse


 

About Presse

You must be logged in to post a comment Login