Allgemein

Wiener Bundesliga-Sensationen

By

on

Gleich beide Wiener Teams sorgten zum Auftakt der 7. Runde in der Judo-Bundesliga Freitag Abend für Sensationen! Die Volksbank Galaxy Judotigers bekleckerten mit dem 8:4 in Strasswalchen die „weiße Weste“ von Serien-Meister Union Flachgau, die Vienna Samurais feierten nach dem Sensations-Triumph über Rekordmeister UJZ Mühlviertel nun mit dem 8:4 in Leibnitz für einen weiteren Coup und haben sich damit wohl ihrer Abstiegssorgen entledigt. Aufsteiger PSV Salzburg siegte in Wattens mit 7:5. Am Samstag schlug UJZ Mühklviertel das Team von Union Pinzgau 10:4.

Die Flachgauer, die ohne Ludwig Paischer (bis 60 kg / Samstag beim Weltcup in Sao Paulo im Einsatz) und Max Schirnhofer (bis 90 Kilo / noch verletzt) antreten mussten, hatten gegen die starken Wiener keine Chance und erlitten die erste Heimniederlage seit Menschengedenken. Im zweiten Durchgang war der Zwischenstand sogar schon 1:8 – nicht zuletzt dank der beiden Siege von Marcel Ott, der mit einer tollen Bundesliga-Bilanz aufwarten kann: 11 Starts – 11 Siege! Beim zweiten Wiener Sieg durch die Samurais machte Christian Zachar den entscheidenden Punkt (zum 8:2). Und dann gelang auch noch Christoph Radlherr ein Unentschieden gegen die Leibnitzer Verstärkung, den britischen Meister Thomas Clifford Davis. Beim 7:5 von PSV Salzburg in Wattens entschied der Aufsteiger das Duell in den schweren Gewichtsklassen. Salzburg klopft damit weiter am Final Four an. Die Mühlviertler konnten auch ohne die drei in Brasilien kämpfenden Georg Reiter, Peter Scharinger und Albert Fercher gegen die Judo-Union Pinzgau einen klaren 10:4-Sieg feiern.

Ergebnisse 1. Judo-Bundesliga – 7. Runde

Judo-Union Raika Flachgau – Volksbank Galaxy Tigers Wien    4:8

SU Noricum Raiffeisen Leibnitz – Vienna Samurai                    4:8

WSG Swarovski Wattens – PSV Salzburg                                5:7

UJZ Mühlviertel – Judo-Union Pinzgau                                   10:4

Multikraft Wels                                                                  kampffrei

Tabelle: 1. Flachgau (11 Punkte / 7 Kämpfe), 2. Galaxy Wien (10 / 6), 3. UJZ Mühlviertel (9 / 6).

Siehe auch: www.judobundesliga.at

About Presse

You must be logged in to post a comment Login