Allgemein

Paischers erster Weltcupsieg seit zwei Jahren

By

on

Lupo PaischerHappy-End der Brasilien-Woche für Österreichs Top-Judoka Ludwig Paischer. Der Salzburger, der in der Vorwoche beim Grand Slam-Turnier in Rio de Janeiro, das er 2009 gewann, schon in der ersten Runde aus dem Bewerb der 60-Kilo-Klasse geflogen war, feierte am Samstag beim Weltcup-Turnier in Sao Paulo (259 Judoka aus 53 Ländern) seinen ersten Weltcupsieg seit besagtem Triumph vor zwei Jahren in Rio. Hilde Drexler (bis 63 Kilo) wurde wie vorige Woche in Rio Fünfte, Peter Scharinger (73 Kilo) Siebenter. Europameisterin Sabrina Filzmoser (bis 57 kg) war nicht am Start.

 

Paischer (Judo-Union Flachgau) hatte seinen Pool durch Siege über Vadoud Balatkhanov (FIN/mit Waza-ari), Javier Guedez (VEN/mit Ippon nach 4:53 Minuten) und Nabor Castillo (MEX/mit Waza-ari) gewonnen. Im Semifinale bezwang der 29-jährige Olympiazweite von Peking 2008 den Mongolen Boldbaatar Gambat mit Ippon nach 2:55 Minuten, ehe er in seinem ersten Finale seit der Heim-EM in Wien im April 2010 gegen den Brasilianer Breno Alves nach 3:03 Minuten mit Ippon gewann. „Für den Kopf war das extrem wichtig. Nach dem schnellen Aus von Rio gibt das wieder viel Selbstvertrauen“, sagte Paischer nach dem Finalsieg. „Ich brauch die Kämpfe und es tut gut, diese engen Angelegenheiten nun wieder für mich zu entscheiden.“

 

In der Klasse bis 63 Kilo besiegte Drexler (Vienna Samurai) nach einem Erstrunden-Freilos die Brasilianerin Danielli Barbosa nach 3:28 Minuten mit Ippon, ehe die EM-Dritte der Mongolin Munkuzaya Tsedevsuren mit Yuko unterlag. In der Trostrunde schlug die Germanistik-Studentin Rizlen Zouak (MAR), im Kampf um Bronze gegen Mariana Silva (BRA) musste sie sich mit Yuko gegen Waza-ari geschlagen geben. Dennoch hat sich der Brasilien-Trip mit zwei fünften Plätzen gelohnt.

 

Der Mühlviertler Scharinger hatte zunächst ein Freilos, besiegte dann Antonio Rivas (VEN/Yuko), ehe  der EM-Fünfte dem Weltmeister von 2009, Tsagaanbaatar Hashbaatar (MGL) mit Waza-ari unterlag und in der Trostrunde auch an Tomasz Adamec (POL/Waza-ari im Golden Score) scheiterte. Das bedeutete für Scharinger Rang 7. Sein Klubkollege  Georg Reiter (66 kg) schied mit einem Ippon-Sieg über Advent Monyatsiwa (Botswana/nach 33 Sekunden) und einer Ippon-Niederlage gegen Luiz Revite (BRA/nach 4:02 Minuten) aus.

 

Fercher am Sonntag in der 1. Runde ausgeschieden

Am zweiten Wettkampftag in Sao Paulo ist Albert Fercher schon in der 1. Runde ausgeschieden. Der Mühlviertler unterlag in der Klasse bis 81 Kilo dem Ukrainer Vitaly Dudchyk (Dritter beim GP in Abu Dhabi 2010) durch Ippon nach 3:15 Minuten.

 

Gastgeber erfolgreichstes Land – Österreich 6.

Gastgeber Brasilien war unter den 53 Nationen mit 4 x Gold erfolgreichstes Land vor Belgien (3) sowie der Mongolei und China (je 2). Kuba, Österreich und Kolumbien holten je eine Goldene, das ÖJV-Team wurde mit einem 1., einem 5. und einem 7. Platz in der Nationenwertung 6.

Während Paischer und Filzmoser samt Cheftrainer Udo Quellmalz die Heimreise antreten, geht´s für die anderen weiter nach Miami  ins schöne Florida  zum nächsten Weltcupturnier.

 

About Presse

You must be logged in to post a comment Login