Allgemein

Paischer bei Grand Prix in Abu Dhabi Fünfter

By

on

Österreich Judo-Ass Ludwig Paischer (Judo-Union Flachgau) belegte beim Grand Prix in Abu Dhabi Platz fünf in der Klasse bis 60 Kilogramm. Damit holte der Salzburger, der heuer das Weltcupturnier in Sao Paulo gewonnen hatte, erstmals seit genau einem Jahr wieder Punkte bei einem Grand Prix-Turnier. 2010 war Paischer in Abu Dhabi ebenfalls Fünfter geworden. „Lupo“ scheiterte nach zwei Siegen erst im Poolfinale am Kasachen Yerkebulan Kossajev nach 3:58 Minuten mit Ippon. Georg Reiter (UJZ Mühlviertel / bis 66 Kilo) schied in Runde zwei aus.

Paischer hatte zunächst den Schweizer Michael Iten klar mit 3:0-Yuko-Wertungen geschlagen und danach den Marokkaner Yassin Moudatir nach genau einer Minute mit Ippon besiegt. Zum Turniersieg hätte Paischer weitere zwei Siege benötigt. Im Kampf gegen Kossajev verletzte sich der Salzburger leicht. „Ich bin umgeknickt, hoffe aber, dass es nichts Schlimmes ist“, meinte er. Mit seinem fpnften Rang sammelte der Olympia-Zweite von 2008 in Peking 40 Punkte für die IJF-Weltrangliste und festigte seine derzeit sichere Olympia-Qualifikation für London. Nach der EM 2012 im April in Chelyabinsk (RUS) wird abgerechnet, die 22 besten Judoka pro Klasse sind nach der bereinigten Liste (nur ein Judoka pro Land) fix bei den Spielen dabei.

Reiter bezwang bis 66 Kilo zwar zunächst Antti Rintamaki (FIN) mit Yuko, musste sich aber in der 2. Runde Tarlan Karimov (AZE) nach 46 Sekunden mit Ippon geschlagen geben.

Am Montag starten bei diesem Grand Prix-Turnier, das mit 372 Judoka aus 61 Ländern stark besetzt ist, Österreichs WM-Siebente und EM-Dritte Hilde Drexler (Vienna Samurai / bis 63 kg) und Peter Scharinger (UJZ Mühlviertel / bis 73 Kilo).

About Presse

You must be logged in to post a comment Login