Allgemein

Ott bleibt das Verletzungspech treu

By

on

marcel-ottMarcel Ott muss wegen einer neuerlichen Knie-Verletzung unters Messer und verpasst damit wie auch Peter Scharinger den Saisonauftakt am Wochenende in Sofia. Bei den dortigen European Open werden dennoch zehn ÖJV-Herren an den Start gehen.


Herren-Trainer Patrick Rusch setzt gleich zum Beginn der neuen Weltcup-Saison einen deutlichen Fingerzeig, in welche Richtung das Team 2020 gehen soll. Zehn Männer sollen am Samstag und Sonntag in der bulgarischen Hauptstadt ihre Chance bekommen. Darunter wie erwartet einige U21-Athleten. „Diese sollen sich nach Sofia auch noch in Rom und Warschau beweisen“, so Rusch.


Kann sich dort von den Jungen jemand empfehlen, darf er auf weitere Einsätze bei den Großen hoffen. „Sollten wir bei dem einen oder anderen merken, dass er vom Erwachsenen-Niveau noch ein Stück weg ist, dann wird er das Jahr in der U21 fertig kämpfen“, erläutert der Vorarlberger seine Hintergdanken.


Ott mindestens drei Wochen out


Neben den vier Damen (UPDATE: Auch Narges Mohseni fällt krankheitsbedingt aus) waren ursprünglich sogar zwölf Herren für Sofia vorgesehen gewesen. Allerdings fallen Peter Scharinger und Marcel Ott aus. Während Ersterer nach einer Erkrankung mit hohem Fieber noch Antibiotika schlucken muss, hat sich Zweiterer erneut eine Verletzung zugezogen. Ott, der seit der WM vergangenen August mit Blessuren kämpft, hat sich im rechten Knie das Innenband ein- sowie den Meniskus abgerissen. Am Sonntag soll dies mittels Arthroskopie behoben werden.


Die Dauer seiner Zwangspause hängt vom Verlauf des Eingriffs ab. Der 25-jährige Wiener, der sich bei der WM im Vorjahr am anderen Knie verletzte, rechnet mit mindestens drei Wochen.


ÖJV-Aufgebot für Sofia:


-57: Desiree Klinger
-63: Magda Krssakova, Marlies Priesner
+78: Sarah Mairhofer


-60: Stefan Moser, Stefan Kudera
-66: Andreas Tiefgraber
-73: Nick Haasmann
-81: Marko Bubanja, Max Schneider
-90: Laurin Böhler
-100: Max Hageneder, Christoph Kronberger
+100: Daniel Allerstorfer

About Presse

You must be logged in to post a comment Login