Allgemein

ÖJV-Judoka bei Großereignissen im Einsatz

on

Mit acht Judoka ist der ÖJV bei den U23-Europameisterschaften in Podgorica von Freitag bis Sonntag vertreten. Am Samstag greifen Stephan Hegyi und Daniel Allerstorfer bei der Open-WM in Marrakesch ins Geschehen ein.

Keine Gewichtsklassen – wie schon bei den ersten Judo-Weltmeisterschaften 1956 in Tokio werden auch am kommenden Wochenende die stärksten männlichen und weiblichen Judoka der fünf Kontinente um die Titel bei der Open-Weltmeisterschaft in Marrakesch kämpfen. Der WM-Siebte Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel) und der Zweifachsilberne bei Junioren-EM und -WM Stephan Hegyi (S.C. Hakoah) werden gegen Judogrößen wie Ilias Iliadis und Teddy Riner auf die Matte steigen. Neben der sportlichen Wertigkeit können sich die Gewinner über im Judo rekordverdächtige Preisgelder von 100.000 US-Dollar freuen.

Parallel greifen für Österreich drei Damen und fünf Herren in der Hauptstadt Montenegros bei der U23-Europameisterschaft an. Lukas Reiter (-73 kg, LZ Wimpassing), sowie die Südstadt-Kämpfer Christopher Wagner (-73 kg, VB Galaxy Tigers) und Johannes Pacher (-90 kg, VB Galaxy Tigers) steigen ebenso auf die Matte wie Aaron Fara (-100 kg, LZ Wimpassing) und Laurin Böhler (-100 kg, LZ Vorarlberg). Mit Reiter und Böhler sind zwei WM-erfahrene Athleten im rot-weiß-roten Aufgebot. Die Zielsetzung ist klar: „Ich erwarte eine Medaille und zusätzlich eine Top-7-Platzierung. Alle fünf Herren haben bei guter Auslosung das Potential, dies zu erreichen“, meint Herren-Nationaltrainer Bela Riesz.

Bei den Damen gilt Michaela Polleres (-70 kg, JC Wimpassing) nach ihren Medaillengewinnen bei U21-WM und -EM als aussichtsreichste Österreicherin. Lisa Dengg (-52 kg, ESV Sanjindo) und Asimina Theodorakis (-57 kg, WAT Stadlau) komplettieren das Damen-Trio. Auch Sarah Wiesenhofer war ursprünglich nominiert, sie ist aufgrund einer Schulterverletzung allerdings nicht einsatzbereit. „Wir haben im Grunde den Junioren-Kader nominiert. Sie sollen in erster Linie Erfahrung sammeln. Natürlich wollen wir ein gutes Ergebnis, das Ziel ist immer eine Medaille“, erklärte Damen-Nationaltrainer Matthias Karnik. Als Kampfrichter ist Roland Poiger im Einsatz.

ÖJV-Kader für die U23-EM in Podgorica (10. bis 12. November 2017)
Damen
-52 kg: Lisa Dengg (ESV Sanjindo, S)
-57 kg: Asimina Theodorakis (WAT Stadlau, W)
-70 kg: Michaela Polleres (JC Wimpassing, NÖ)

Herren
-73 kg: Lukas Reiter (JC Wimpassing, NÖ), Christopher Wagner (VB Galaxy Tigers, W)
-90 kg: Johannes Pacher (VB Galaxy Tigers, W)
-100 kg: Aaron Fara (JC Wimpassing, NÖ), Laurin Böhler (LZ Vorarlberg, V)

Zeitplan
Freitag, 10. November (Vorrunde 11:00 Uhr, Finalblock 16:00 Uhr)
Damen: -48 kg, -52 kg, -57 kg; Herren: -60 kg, -66 kg
Samstag, 11. November (Vorrunde 11:00 Uhr, Finalblock 16:00 Uhr)
Damen: -63 kg, -70 kg; Herren: -73 kg, -81 kg
Sonntag, 12. November (Vorrunde 11:00 Uhr, Finalblock 15:00 Uhr)
Damen: -78 kg, +78 kg; Herren: -90 kg, -100 kg, +100 kg

ÖJV-Kader für die Open-WM in Marrakesch (11. bis 12. November 2017)
Herren
Stephan Hegyi (S.C. Hakoah, W)
Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel, OÖ)

Zeitplan
Samstag, 11. November 2017 (Vorrunde 11:00 Uhr, Finalblock 18:00 Uhr)
Herren
Sonntag, 12. November 2017 (Vorrunde 11:00 Uhr, Finalblock 18:00 Uhr)
Damen

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login