Allgemein

Machbares WM-Los für „Lupo“ Paischer

By

on

Bei der am Montag Nachmittag im Pariser Rathaus vorgenommenen Auslosung für die am Dienstag beginnende Judo-WM im Sportpalast Bercy hat Österreichs Judo-Ass Ludwig Paischer in der Klasse bis 60 Kilogramm (76 Teilnehmer) mit einer “machbaren” Aufgabe davon gekommen. Der 29-jährige Salzburger, der als Weltranglisten-Zwölfter gleich am ersten Tag auf die Matte steigt, bekam in der ersten Runde des Pools D Nijat Shikhalizada zugelost. Gegen den bereits mehrmals wegen Dopings gesperrten Aserbaidschaner hat “Lupo” zwar heuer beim Grand Slam in Rio de Janeiro verloren, allerdings glaubt ÖJV-Cheftrainer Udo Quellmalz, dass “Paischer die Klasse hat, diesen Mann zu schlagen.” Auch die späteren zu erwartenden Gegner des Flachgauers sind in seiner Reichweite. Um eine Platzierung zu haben, benötigt Paischer drei Siege. Damit stünde er unter den letzten acht.

Sabrina Filzmoser bekommt es am Mittwoch in der ersten Runde der Klasse bis 57 Kilogramm (Pool D / 65 Teilnehmerinnen) mit der Äthiopierin Konjit Gulecha Aydiko zu tun. Auch die Weltranglisten-Dritte aus Wels darf sich über ihr Los nicht beschweren. Zum Finaleinzug muss die WM-Dritte des Vorjahres allerdings auch erst fünf Kämpfe gewinnen. Peter Scharinger, der ebenfalls Mittwoch in der 73-Kilo-Klasse kämpft, trifft in der ersten Runde auf den Sieger aus Ezequiel Matavele (Moz) gegen Azat Kubakaev (KGZ).
Weitere Auslosungen: www.ippon.org

 

 

Alle Infos: www.ippon.org

About Presse

You must be logged in to post a comment Login