Allgemein

KATA: Staatsmeisterschaften und ÖM

on

Am Samstag, 2.12. wurden in Wien die Staatsmeisterschaften (Nage- und Katame-) und Österreichischen Meisterschaften (Kosokan Goshin-jutsu, Kime- und Ju-no-kata) mit einer Rekordstarteranzahl von 42 Paaren aus 6 Landesverbänden ausgetragen.

Mit 21 Paaren war die Nage-no-kata am stärksten besetzt. Der Staatsmeistertitel ging hier an Kärnten:

  1. Martin und Philipp Hinteregger (Judo Feldkirchen/JC SV Treffen)
  2. Lukas Wille und Dietmar Staggl (JC Tiroler Oberland)
  3. Florian Teichmann und Matthias Heinrich (SU Karuna Wien/UKS AMS)

In der Katame-no-kata mit 11 Paaren erzielte das Tiroler Paar die meisten Punkte:

  1. Dietmar Staggl und Lukas Wille (JC Tiroler Oberland)
  2. Vanessa Wenzl und Sophie Binder (UKS AMS)
  3. Martin Hintereggerund Philipp Stark (Judo Feldkirchen)

Vier Paare maßen sich in der Kodokan Goshin-jutsu (moderne Selbstverteidigungs-KATA):

  1. Dietmar Kaufmann und Jochen Haidvogel (Raika Krems)
  2. Franz Winter und Robert Hatzl (ASKÖ Thermenregion/Sporthaie)
  3. Alina Groschopf und Katharina Tanzer (café+co Vienna Samurai)

Ebenfalls vier Paare traten in der Ju-no-kata gegeneinander an:

  1. Klaus Kohout und Alexander Stolyarov (ASKÖ LZ Linz /ASKÖ Leonding)
  2. Sophie Binder und Vanessa Wenzl (UKS AMS)
  3. Franz Winter und Robert Hatzl (ASKÖ Thermenregion/Sporthaie)

Die Kime-no-kata führten nur 2 Paare vor:

  1. Robert Hatzl und Franz Winter (Sporthaie/ASKÖ Thermenregion)
  2. Matthias Heinrich und Vanessa Wenzl (UKS AMS)

 

Fotocredit ÖJV/Oliver Sellner

About ÖJV Office

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login