Allgemein

Filzmoser gegen ihre gefährlichste Freundin

By

on

sabrina-filzmoser-kaori-matsumoto-520x250Sieben österreichische Judoka nehmen mit dem Grand Slam in Tokio von Freitag bis Sonntag den letzten Höhepunkt des Jahres in Angriff. Die am Donnerstag startende Auslosung macht klar: Hier ist beinahe alles da (424 Kämpfer aus 65 Ländern), was Rang und Namen hat.


Die wohl pikanteste Auslosung hat dabei Sabrina Filzmoser (Foto: Fidler) erwischt. Die Welserin, die als Vierte die aktuell beste ÖJV-Athletin in der Weltrangliste ist, wird es nach einem Freilos mit Kaori Matsumoto (JPN) zu tun bekommen, die davor mit Cytnhia Rahming von den Bahamas eine Exotin als Auftaktgegnerin hat.


Matsumoto ist in Japan ein Star. 2012 rettete sie mit ihrer Goldenen die Ehre der japanischen Judo-Mannschaft bei den Olympischen Spielen in London. Ihr zu Ehren wurde sogar ein nach ihr benanntes Dojo (Judo-Halle) gebaut. Eine absolute Besonderheit, wenn man bedenkt, wie althergebracht die Geschlechterrollen in Japan noch sind.


Matsumoto, die heuer nur wenige Turniere bestritt, und Filzmoser kennen sich nicht nur gut, sie sind enge Freunde. „Zum Geburtstag hat sie mir ein Video von sich geschickt, in dem sie mir gratuliert und dabei ihr komödiantisches Talent unter Beweis gestellt hat“, erinnert sich Filzmoser. Auf der Matte hört sich der Spaß jedoch auf: Ihre finstere Mimik hat Matsumoto sogar den Beinamen „das japanische Biest“ eingebracht. Die beiden treffen in der Klasse bis 57 kg am Freitag aufeinander.


Graf winkt Viertelfinal-Duell mit dreifacher Weltmeisterin


In der gleichen Gewichtsklasse bekommt es Tina Zeltner mit Jovana Rogic (SRB) zu tun. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden bei der WM im August hatte die Niederösterreicherin das bessere Ende für sich.


Bis 63 kg ist Kathrin Unterwurzacher als Nummer drei gesetzt und ist nach einem Freilos gegen Kiyomi Watanabe (PHI) oder Leilana Akiyama (USA) Favoritin. Enger geht‘s bei Hilde Drexler und Mia Hermansson zu. Im Head-to-Head zwischen der Wienerin und der Schwedin steht es 2:2.


Bernadette Graf trifft bis 70 kg nach einem Freilos auf Szaundra Diedrich (GER) oder Lior Wildikan (ISR). Bei einem Sieg könnte der EM-Dritten ein Viertelfinale gegen die heuer noch ungeschlagene Dreifach-Weltmeisterin Yuri Alvear (COL) blühen.


Ludwig Paischer könnte bis 60 kg nach einem Freilos auf seinen tschechischen Dauerrivalen Pavel Petrikov treffen, der zunächst aber An Jianqi (CHN) schlagen muss. Im Schwergewicht bekommt es Daniel Allerstorfer, der am heutigen Donnerstag 22 Jahre alt wird, mit Or Sasson (ISR) zu tun. Kommt der Mühlviertler weiter, wartet im Achtelfinale der WM-Zweite Ryu Shichinohe (JPN).


ÖJV-Aufgebot beim GS Tokio:


-57 kg: Sabrina Filzmoser, Tina Zeltner (am Freitag)
-63 kg: Kathrin Unterwurzacher, Hilde Drexler (Sa.)
-70 kg: Bernadette Graf (Sa.)


-60 kg: Ludwig Paischer (Fr.)
+100 kg: Daniel Allerstorfer (So.)


>> Live-Ergebnisse
>> Live-Stream

About Presse

You must be logged in to post a comment Login