Allgemein

Europacup der Junioren in Leibnitz – Top-Platzierungen Österreichischer Judoka in der Weltrangliste

By

on

Auch dieses Wochenende bietet allen Judofreunden wiederum ein interessantes Wettkampfprogramm. Während Österreichs Männer, Alexander Weichinger, Georg Reiter, Peter Scharinger und Daniel Allerstorfer beim Europacup in Bukarest erneut um wertvolle Punkte für die kommende Weltmeisterschaft, 27. August bis 1. September 2013, in Rio de Janeiro kämpfen, kommt es im süd-steirischen Leibnitz zum sechsten Mal zur Austragung des international anerkannten Europacup-Turniers der Junioren (U-21). Die weiteren Größen des österreichischen Judosports, Hilde Drexler, Kathrin Unterwurzacher, Bernadette Graf sowie Ludwig Paischer und Marcel Ott, haben vom 31. Mai bis 15. Juni bei einem internationalen Trainingslager in Japan die Möglichkeit, sich individuell weiter zu entwickeln und ihre Leistungsfähigkeit zu optimieren. Die kontinuierliche gute Arbeit der österreichischen Judoverantwortlichen – Bundestrainer, Leistungszentren, Stützpunkt- sowie Vereinstrainer – spiegelt sich auch in der aktuellen Weltrangliste wider. So nehmen in der neuesten Weltrangliste (WRL) die Österreicher folgende Plätze ein:
-57 kg: Platz 9 – Sabrina Filzmoser (Multikraft Wels), Platz 15 – Tina Zeltner (JC Wimpassing Sparkasse) unter 202 gelisteten Judoka;
-63 kg:: Platz 16 – Hilde Drexler (Café+Co. Vienna Samurai), Platz 17 – Kathrin Unterwurzacher (JZ Innsbruck) von 192 gelisteten Judoka;
-70 kg: Platz 13 – Bernadette Graf (JZ Innsbruck) von 154 gelisteten Judoka;
-60 kg: Platz 22 – Ludwig Paischer (Judo Union Raika Flachgau) von 250 gelisteten Judoka;

Kader beim European Open der Männer in Bukarest (ROU), 1. und 2. Juni 2013:-66 kg: Alexander Weichinger (Volksbank Galaxy Tigers), Georg Reiter (UJZ Raika Mühlviertel); -73 kg: Peter Scharinger (UJZ Raika Mühlviertel); +100 kg: Daniel Allerstorfer (UJZ Raika Mühlviertel);

Kader beim Int. Trainingslager in Japan, 31. Mai bis 15. Juni:-63 kg: Hilde Drexler (Café+Co. Vienna Samurai), Kathrin Unterwurzacher (JZ Innsbruck); -70 kg: Bernadette Graf (JZ Innsbruck); -60 kg: Ludwig Paischer (Union Raika Flachgau); -81 kg: Marcel Ott (Volksbank Galaxy Tigers);

Internationaler und nationaler Judo-Nachwuchs zum sechsten Mal zu Gast in Leibnitz
Bereits zum sechsten Mal ist Leibnitz Station des Europacup-Judo-Turniers der Junioren (U-21). Waren in den letzten Jahren noch Österreichs Nachwuchshoffnungen, u.a. Kathrin Unterwurzacher, Bernadette Graf, Tina Zeltner sowie Daniel Allerstorfer, in Leibnitz am Start, so können sich heuer die nächsten Hoffnungen des österreichischen Judosports in einem international sehr gut besetzten Wettkampf bewähren und wertvolle Erfahrungen sammeln. Am kommenden Wochenende, 1. und 2. Juni, treffen sich in der Sporthalle Leibnitz, Wagnastraße 7, ca. 600 Judoka aus 32 Nationen aller Kontinente – darunter ca. 60 österreichische Nachwuchshoffnungen – zu diesem anspruchsvollen Wettkampf.
Dieses Event mit anschließendem Trainingslager garantiert Leibnitz und Umgebung rund 3.000 Übernächtigungen und somit einen wertvollen Beitrag für den Fremdenverkehr dieser Region. Die positive Entwicklung und das hohe Niveau des Turniers sind auch eine wertvolle Einrichtung und Investition für den österreichischen Judosport. Trotz der Internationalität blieb das Turnier in einem familiären Rahmen, das jahrelange persönliche Engagement trug Früchte, was auch die zahlreichen Sportler und Gäste schätzen. ”Es freut mich, dass wir auch dieses Jahr wiederum ein tolles Turnier organisieren dürfen. Ich freue mich schon auf die kommenden Wettkämpfe, ebenso auf die gute internationale freundliche Stimmung„, so Norbert Wiesner, Projektleiter der Sportunion Noricum Raiffeisen Leibnitz Judo.

Österreichs Team (Änderungen möglich):
Frauen (16):-48 kg: Mara Tabea Kraft (Judoteam SHIAI DO), Sarah Strohmeyer (SU Noricum Leibnitz); -52 kg: Lisa Brandhuber (Volksbank Galaxy Tigers), Nicole Herbst (Creativ Graz), Lisa Stelzer (Volksbank Galaxy Tigers); -57 kg: Melanie Beck (Volksbank Galaxy Tigers), Sarah Atzmüller (ASV-ÖGJ Salzburg/Puch), Maria Bornemann (SU Noricum Leibnitz), Marie Christin Scheff (Creativ Graz), Lea Sixtl (JC Wimpassing Sparkasse); -63 kg: Magdalena Krssakova (JC Sirvan); Susanne Lechner (Shiai-do Thermenregion), Michael Polleres (JC Wimpassing Sparkasse), Christina Raffler (Union Raika Osttirol); -70 kg: Heidrun Genzecker (ASKÖ LZ Linz), Katharina Lechner (ASVÖ Grafendorf);
Männer (43):
-55 kg: Adam Borchashvilli (Volksbank Galaxy Tigers), Stefan Autengruber (WKG Rapso Bulldogs), Lorenz Wildner (Creativ Graz); -60 kg: Stefan Kudera (Volksbank Galaxy Tigers), Matthias Mass (Sportunion Judo Eichfeld/Stmk), Martin Morgenbesser (JC Wimpassing Sparkasse), Daniel Pora (Volksbank Galaxy Tigers), Lukas Reiter (JZ Wimpassing Sparkasse); -66 kg: Simon Dornauer (UJZ Raika Mühlviertel), Jürgen Grasmugg (Union Judoklub Kirchberg), Thomas Lang (JC Wimpassing Sparkasse), Nico Spindler (Union Judoklub Kirchberg), Andreas Tiefgraber (PSV Salzburg), Christopher Wagner (Volksbank Galaxy Tigers), Tobias Weixelbaumer (UJZ Mühlviertel), Martin Wess (Judoteam SHIAI DO), Michael Winkler (Judo Multikraft Wels), Michael Zeltner (JZ Wimpassing Sparkasse); -73 kg: Michael Greiter (ULZ TECTUM Hohenems), Gernot Grohs (Judoteam Zeltweg), Nick Haasmann (Volksbank Galaxy Tigers), Florian Hackl (Volksbank Galaxy Judo Tigers), Dominik Lang (SU Noricum Leibnitz), Georg Lichtenegger (SU Noricum Leibnitz), Johann Schmid (Raika Turnau Gußwerk); -81 kg: Marko Bubanja (Café + Co. Vienna Samurai), Roland Grohs (ASKÖ Judo Club Graz), Julian Hamernik (JC Hallein Tennengau), Maximilian Schneider (Volksbank Galaxy Tigers), Christoph Schögler (SU Noricum Leibnitz); Steffen Wagner (Union Raika Flachgau); -90 kg: Bernhard Alber (UBC Marchfeld), Aaron Fara (JC Wimpassing Sparkasse); Laurin Böhler (LZ Tectum Hohenems), Markus Kahlig (ASKÖ Reichraming), Christian Krassnig (ASKÖ Judoclub Pöls), Sascha Kuba (Café+Co. Vienna Samurai), Johannes Pacher (Volksbank Galaxy Tigers), Peter Pfistermüller (UJZ Mühlviertel), Stephan Prietl (Judoteam Zeltweg); -100 kg: Maximilian Hageneder (Union Kirchham), Stephan Hegyi (S.C.HAKOAH), Clemens Prentner (Café + Co. Vienna Samurai)

About mwenzel

You must be logged in to post a comment Login