Allgemein

Bronze für Drexler, Scharinger Fünfter

By

on

Hilde Drexler holte am Freitag die zweite Medaille für Österreich bei der Judo-EM in Istanbul. Die Wienerin gewann ihren Kampf um Bronze in der Klasse bis 63 Kilo gegen Alice Schlesinger (Isr) durch Ippon für eine Kontertechnik nach 3:35 Minuten im „Golden Score“. Für die Dritte der Universiade ist es die erste Medaille bei einer EM und somit ihr größter Erfolg. Peter Scharinger (bis 73 Kilo) musste sich im Kampf um Bronze dem Türken Hasan Vanlioglu knapp geschlagen geben. Der Mühlviertler führte mit einer Yuko-Wertung, war dann aber nicht mehr aktiv genug und heimste drei Strafen ein – damit gewann der Türke mit Waza-ari.

Drexler (Vienna Samurai) zog mit dem Sieg im Pool C ins Semifinale der Klasse bis 63 Kilo ein, in dem sie der Niederländerin Anicka van Emden mit 1:3-Verwarnungen unterlag. Zuvor hatte die Wienerin  Selda Karadag (Tür) durch eine Verwarnung in der Verlängerung und dann Ivana Komsliova (Svk) durch Yuko bezwungen, ehe sie im Kampf um den Poolsieg Tina Trstenjak (Slo) nach 4:53 Minuten vorzeitig besiegte.Im Kampf um Bronze ließ die Germanistik-Studentin Alice Schlesinger (Isr) keine Chance.

Scharinger (UJZ Mühlviertel) schlug bis 73 Kilo noch zunächst Alecos Lazarou (Cyp) nach 4:11 Minuten mit Armhebel, nachdem der Oberösterreicher schon mit Waza-ari und Yuko in Führung gelegen war. Im zweiten Kampf bezwang der Oberösterreicher Dirk van Tichelt (Bel) durch einen herrlichen Uchi-Mata (Innenschenkelwurf) mit Ippon nach 3:25 Minuten. Dann verlor „Schares“ aber gegen Russen Murat Kodzokov mit Ippon durch Festhaltegriff und kam in die Trostrunde. Dort schlug Scharinger den starken, aus Japan stammenden Spanier Kiyoshi Uematsu mit Waza-ari.

Für beide sind Bronze und Rang 5 die bisher größten Erfolge in ihrer Laufbahn.

Weiteres folgt.

About Presse

You must be logged in to post a comment Login